Beiträge von Kleene

    Liebe Pschureika ich verfolge schon seit einiger Zeit deinen Tread jedesmal wenn ich im Forum geschaut habe war es eine Mischung aus hoffen auf gute Nachrichten und bangen das es schlechte werden.

    Du bist so eine Kämpferin und so eine Mutmacherin. Was ich dir eigentlich wünsche ist das Wunder was sich hier alle schon lange für und mit dir wünschen. Noch dazu das dir deine Schmerzen genommen werden.


    Liebe Grüße Kleene

    Liebe Briwo hab bitte nicht solche Angst. Zum einen wirkt ja die Chemo noch jetzt gerade im Körper nach. Deine Zellen müssen sich noch erholen. Mein Chemo Ende war Anfang August 2020 und im neuen Jahr hab ich dann so viele Haare gehabt das ich mich nach und nach ohne Mütze getraut hab. Ich weiß jetzt immer noch so viel Geduld aufzubringen ist hart aber es wird! Auch bei dir!


    LG Kleene

    Liebe Astrid71 direkt einen Ratschlag zu dem Penisring habe ich nicht. Aber an und für sich hat er ja einen anderen Zweck, soweit ich weiß den das "Mann" länger kann, noch dazu schwillt der Penis damit auch ein Stück an....letztlich solltet ihr, Du und Dein Partner es ausprobieren.

    Aber Du solltest auch auf jeden Fall mit deinem Gyn sprechen, duwirst sicher nicht die einzige mit diesem Problem sein, und rein anatomisch Wissen die Docs da mehr denk ich.

    Ich wünsch dir alles gute.


    LG

    Liebe Waldsee1976 sei willkommen hier, und verdauen den ersten Schock erstmal in Ruhe.

    Wir wissen alle hier wie es dir geht. Aber wir wissen auch das es sich zu kämpfen lohnt und es schon soooo viele geschafft haben diesen Kampf zu gewinnen! Und Du wirst das auch schaffen!

    Wenn die restlichen Ergebnisse da sind und das Staging abgeschlossen ist wird dein persönlicher Schlachtplan erstellt und dann wird auch dein Kampfgeist erweckt sein deinem ungeliebten Untermieter den gar auszumachen. Und di hast hier einen guten Ort gefunden um fragen beantwortet zu bekommen und verstanden zu werden, egal worum es geht.


    LG

    Hallo ihr lieben, ich hatte chemoende august2020, seit da auch Hitzewallungen. Letzte periode war im mai2020.

    Ich hab von Ende September 2020 bis Anfang Juli 2021 aber noch Kadcyla als Infusion bekommen, da ist ja auch chemo mit drin. Am 7.august hab ich meine periode wieder bekommen, für neun Tage und wirklich stark. Hitzewallungen kaum noch und nur noch sehr abgeschwächt.


    Also denk ich wird sich das jetzt alles nach und nach wieder einspielen.


    Lg

    Hallo Taima vielen lieben Dank. Ja das arbeiten tut gut auch wenn es schon anstrengend ist 100%zu geben, dennoch für die Psyche ein super Gefühl das man noch kann:)

    Nein ich werd sie auf den Dachboden packen, damit ich falls nötig Chimon den kleinen Beschützer wieder rausholen kann, was hoffentlich nie nötig sein wird! Die Idee mir der Party ist aber auch gut, dabei wünsch ich euch viel Spaß wenn es soweit ist. Aber hey du hast bergfest, die Hälfte der Kadcyla gaben ist rum, feier das auch schon, jetzt läuft bald der Countdown auch für dich!


    LG Kleene

    Hallo liebe Ogurec


    Es tut mir leid dass es dich auch getroffen hat. Das du grad mit alldem was in deinem Kopf rumschwirrt überfordert bist ist normal, ich glaub das ging uns allen so. Aber Du willst kämpfen das ist schonmal die beste Einstellung. Das wird jetzt kein einfaches Jahr, aber das ist zu schaffen. Es gibt auch durchaus gute Tage zwischen den chemos. Es ist schon irgendwann kraftzehrend aber welcher Kampf ist das nicht?

    Ich hätte nicht arbeiten können während der Behandlungen. Ich arbeite körperlich und mit viel Kundenkontakt. Aber habe hier auch damen gelesen die durchaus gearbeitet haben.


    Ich wünsche dir viel Kraft und Kampfgeist für die kommende Zeit


    LG Kleene

    Liebe kruemelmotte auch von mir Glückwunsch zum 3jährigen:cake:🥳 Schön das du diesen Tag feierst, das habe ich mit auch vorgenommen.

    Du warst damals eine der ersten mit denen ich hier Kontakt hatte und die mich mit ihren Worten bestärkt hat das es lohnt zu kämpfen.

    Ich wünsche dir noch ganz viele 2.geburtstage die du wunderfein und krebsfrei feiern sollst.


    LG Kleene

    Liebe Rheinkies, ich habe keine Metastasen aber den größten Respekt vor Dir! Seinen Kindern so etwas beizubringen ist alles andere als einfach, mir hat es damals das Herz zerrissen meinen Kindern zu erklären das ich Krebs habe.

    Wann du das Thema sterben ansprechen solltest, kann ich dir nicht sagen, ich denke das ist auch sehr individuell. Jedes Kind ist anders und jede Erkrankung ja auch. Was ich aber für absolut richtig halte ist deine Ehrlichkeit gegenüber deiner Tochter, denn Ehrlichkeit gibt Sicherheit, und Sicherheit nimmt Angst!

    Natürlich kindgerecht aber du bist Mutter das muss man dir nicht sagen.

    Ich denk das du das mit dem Hospiz im Rücken gut schaffen wirst den richtigen Zeitpunkt zu finden.

    Ich wünsche dir von Herzen noch viel viel Zeit mit deiner Tochter und alles Gute!


    LG Kleene

    Danke ihr lieben Zimtmaus schön wenn ich anderen damit Hoffnung machen kann das der ganze Wahnsinn auch ein Ende hat. Ja auch arbeiten kann man vermissen und wenn man es wieder darf kann es tatsächlich spaß machen8o


    kruemelmotte danke für die lieben Worte, Du warst letztes Jahr eine derjenigen die meinen Kampfgeist erst recht gerecht haben, den Spruch mit lieber ne Glatze als den Zettel am grossen Onkel werd ich nie vergessen weil du es damit einfach auf den punkt gebracht hast!


    Mieze66 danke dir, wie geht's dir denn?


    Aenneken wie ist denn bei dir der Stand der Dinge? Ich kann mich noch erinnern als du dich angemeldet hast, aber dein Kampfgeist kam doch auch recht zügig 💪😉


    DiTanja ich finde so hat es symbolisch nochmal einen Abschluss, macht halt "den Deckel drauf"

    Deckel zu, Krebs weg, quasi^^

    Hallo ihr lieben:)


    lange hab ich mich nicht mehr wirklich zu Wort gemeldet, aber nun wollte ich auch mal eine Mutmachgeschichte schreiben.


    Heute ist es endlich soweit, jch sitze grad und warte auf meine letzte Kacyla Infusion. Runde 14/14 . Der Weg bis hierhin war nicht immer einfach. Die Diagnose reißt einem im ersten Moment den Boden unter den Füssen weg, man denkt wie soll man das alles schaffen.... hier im Forum haben mir liebe Frauen Mut gemacht. Das hat geholfen, ich wusste die wissen wie es mir geht wie kaum wer anders denn sie haben das auch alles hinter sich gebracht, also warum soll ich das nicht auch schaffen, der Kampfgeist war geweckt.

    Dann ging es los, Staging, Port,Friseurparty und auf zur ersten Chemo, man ging mir die Düse.... aber insgesamt gab es mehr gute Tage als schlechte.

    Vor der OP war klar, nicht nur ich kämpfe gegen meinen Untermieter, sondern er auch gegen mich, denn der Mistkerl ist gewachsen unter der zweiten Chemohälfte also das Ziel PCR war dahin. Nach der OP war ich dennoch krebsfrei. Also trotz alledem Ziel erreicht!

    Nun ist mein 2. Geburtstag der 4.9.

    Aber da der Tumor noch aktiv war gab es Therapie Nachschlag Kadcyla für etwa ein Jahr 14zyklen. Das hab ich zum Glück super vertragen.

    Silvester haben wir eine Rakete mit dem Namen von meinem Untermieter (Voldemort) versehen und ihn symbolisch ins Nirvana befördert und in tausend Teile zerspringen lassen, damit er nie wieder kommt!!!


    Seit sieben Wochen arbeite ich wieder, 4 davon waren Wiedereingliederung. Es ist anstrengend aber tut gut. Ich hätte nie gedacht das sich der letzte Tag auf der Krankschreibung so gut anfühlen kann nach 15 Monaten.

    Was ich damit all denen sagen will die grad am Anfang sind, das ist zu schaffen, auch wenn man es am Anfang nicht glaubt, und auch wenn es Rückschläge während der Behandlung gibt.


    Ich werde wenn ich mich entschieden habe ob ich den Port behalten will oder nicht, eine Kiste machen, wo alles reinkommt was ich aus dieser Zeit noch habe: der Port, der Therapiepass, die erste abgeschnittene Locke, Chimone mein Aufpasser(ein kleines kuscheliger was meine Kinder auch haben als Beschützer fürs KH oder Ärzte wenns mal blöd wird), meine erste Mütze, ein Foto mit Glatze, in der Hoffnung das ich diese Dinge nie mehr brauche.


    Ich wünsch euch allen alles Gute, wenig Nebenwirkungen, nur gute Befunde und das ihr alle irgendwann gesund seid und vielleicht auch eine Kiste befüllen könnt.


    LG Kleene

    Liebe MeLene ich habe nur noch 1 Gabe kadcyla vor mir, und bis auf ein bisschen Müdigkeit nach der Infusion, was aber auch vom Fenistil kommen kann keine wirklichen NW. Gehe seit 5 wochen sogar wieder arbeiten und es klappt super. Bei meiner Onko Praxis gibt es allerdings Kortison und fenistil als Vormedikation, damit es eben keine NW gibt.

    Das schaffst du jetzt auch noch! Wünsch Dir alles Gute


    LG Kleene