Beiträge von Emma

    Liebe Shirley,
    schön, dass Du Dich bei uns so wohlfühlst. Und ja es ist heir wirklich ein netter Haufen und manchmal werden die Dinge einfach leichter, wenn man sie mit anderen teilt, oder auch einfach zusammen Lacht oder seinen Mist ablädt. Hier ist für alles Platz. ^^
    Es freut mich zu lesen, dass Du die Chemo so gut verkraftest.Nur noch sieben mal und dann ist geschafft :thumbsup: .
    Wünsche Dir guten Austausch hier.
    liebe Grüße
    Emma

    Liebe Mandy,
    herzlich Wilkommen hier in unserer Runde. :hug:
    Scchau Dich einfach in Ruhe hier um stöbere ein wenig und bring Dich ein. Hier gibt es mitllerweile soviele User da wird bestimmt der ein oder andere gute Tip und offenes Ohr für Dich dabei sein. Filter einfach raus, was gut für Dich ist.
    Einige Antworten hast Du nun schon bekommen und ich wünsche Dir weiterhin einen guten Austausch. Und das Du gut gerüstet in Deinen Nachsorge Termin gehen kannst.
    Für den Termin schicke ich Dir mal ein ordentliches Powerpaket, und wenn ich hätte würde ich direkt ein Paket schmerzfrei hinterherschicken :) ;)


    viele liebe Grüße
    Emma

    Liebe Evemarie,


    ja, schön das Du unsere Runde gefunden hast :thumbsup: . Wirst schon sehen, hier wirst Du herzlich aufgenommen, kannst Dir Infos holen, oder einfach mal die Seele baumeln lassen. Du schreibst, dass es Dir schwer fällt, die Diagnose zu verarbeiten. Ich denke sowas ist auch am Anfang nicht leicht und braucht vorallem Zeit. Drüber zu sprechen und sich auszutauschen zuhören wie es andern ging und sich verstanden fühlen ist denke ich schon mal ein guter Schritt auf diesem Weg. Für mich persönlich ist das auch immer ein Schritt Richtung Heilung.
    Und haben Dir die Ärzte denn erklärt, warum bei einem DCIS zur Ablatio geraten wird? Ich hatte damals neben dem Tumor auch ein DCIS noch dazu, und mir wurde erklärt, dass es sich wie ein Spinnennetz in der Brust verteilen kann und man nicht so ganz gut sehen kann wie weit es geht. Ansonsten ist ein DCIS häufig nicht das schlechteste, wenn ich das mal als Laie so sagen darf. ;) Denn das IS am Ende bedeutet "in situ" und das heisst dass es "am Ort" ist und damit super Heilungschancen hat.


    Klar, ein DCIS braucht kein Mensch, und vieles was die Menschen hier im Forum schreiben und Beschreiben ist sicherlich nicht schön, aber, vieles ist handlebar - und ich denke Dein DCIS auch, hm ^^ .Daher..nimms wie es kommt: das DCIS und den Frühling.



    Wir sind gerne für Dich da und gehenein Stück Deinen Weg mit Dir.
    Fühl DIch herzlich Wilkommen
    liebe Grüße
    Emma

    Liebe Blume,
    wir freuen uns auch, dass Du dabei bist. ^^


    Schreib ruhig rein, was Dir durch den Kopf gehen und Du wirst sehen...hier ist immer jemand da der Dich auffängt.
    Der Austausch unter Betroffenen und gleichgesinnten ist und bleibt wirklich etwas besonderes.


    es grüßt Dich ganz lieb
    die Emma

    Liebe Bia,


    herzlich Wilkommen in unserer Runde.
    Wenn Du magst stöbere erst einmal ein wenig, oder schreib auch gerne etwas. Sicherlich liest jemand Deinen Beitrag, z.B. ich jetzt gerade ;) und Du wirst sicher noch einige Antworten von den andeeren Mädels bekommen. Wenn Dir "Akut" nach reedn ist, hast Du auch immer die Möglichkeit in unseren Chat zu gehen.


    Nach der Diagnose ist es häufig viel, was auf einen zukommt, aber warte es einfach ab, lass es auf Dich zukommen und lass Dich ein wenig von den ganzen Mädels hier tragen, die die Chemo und all das schon hinter sich gebracht haben.
    Wenn Du so nach der Angst vor der Chemo fragst würde ich sagen: Angst haben musst Du nicht, aber Angst haben darfst Du ruhig. ;)
    Ganz ehrlich haben wahrscheinlich die meisten hier ein bisschen mehr
    oder auch ein bisschen weniger Bammel vor der Chemo gehabt. Aber durch
    die Chemo sind sie alle durchgekommen :) :thumbsup: . Mir hat es damals Mut gemacht als mir gesagt wurde: "Eine Chemo ist kein Spaziergang, aber es ist gut zu schaffen". So war es dann auch.



    Für Deine Operation und alles weitere drücke ich Dir ganz fest die Daumen
    viele liebe Grüße
    Emma

    Klasse, die sehen echt toll aus und waren wirklci nicht zu schwer. :)
    Hast aber auch ein hübsches Adventsgesteck mit niedlichen Minifröbelsternen.

    Liebe Vivli,
    herzlich Willkommen hier bei uns. Gerade dachte ich mir, mensch noch so eine junge...und dabei war ich selbst nicht viel älter, als ich die Diagnose BK bekommen habe ;) .
    Das Dich die Dinge gerade belasten scheint verständlich. Und in der Tat gibt es ja einige Themen an denen Du, im Kreis der Famileie, mit Psychoonkologen, hier bei uns, oder auch ganz alleine die anliegen. Manchmal eröffnen sich dann neue Sichtweisen oder Einstellungen z.B. zu dem Thema Familienplanung.


    Schreib einfach was Dir durch den Kopf geht, was Du wissen möchtest, was Du loswerden möchtest. Bei uns findest Du sicher immmer jemanden der ein offenes Ohr für Dich hat.
    Besonders freut es mich für Dich, dass Du mit dieseer etwas selteneren Diagnose hier im Forum direkt jemanden gefunden hast, der Deine Diagnose teilt. Wie alesigmai schon schreibt, gibt es neben der konkreten Diagnose eine Menge, die wir alle teilen.


    Und Daumen hoch :thumbsup: dafür, das es bei Dir so früh entdeckt wurde für Deine gute Prognose :thumbsup:


    lass Dich mal drücken
    es grüßt Dich
    Emma

    Das ist toll ihr freut Euch immer noch alle :) .
    Um so schöner, dass wir damit auch die Bewegung, Feinmotorik und das Gedächtnis trainieren, wenn ihr euch an Nikolaus erinnert, Servietten bastelt und nach draussen geht um Zweige zu schneiden ;) .

    Liebes Lenchen,
    lass Dich mal drücken und fühl Dich herzlich Willkommen hier in unseer Runde.
    Also gestern hast Du die Diagnose erhalten, dass ist ja noch total frisch, hm ^^ .
    Die Angst,die Du empfindest , gerade zu Anfang der Diagnose, kennen bestimmt einige hier. Ist ja auch irgendwie verständlich - zu Anfang weiss man noch nichts genaues, fragt sich was auf einen zukommt.
    Aber aus eigener Erfahrung kann ich berichten, dass die Angst oft das schlimmste war, und die Realität weniger schlimm als vermutet. Und das sage ich obwohl ich auch Chemo und das ganze Programm mitgemacht habe. Klar es ist nicht dier schönste Zeit, aber man geht da irgendwie durch und kommt dann am anderen Ende wieder heraus. Viele hier haben die akute Zeit bereits hinter sich, einige länger einige kürzer. Ich selbst habe übrigens mit Anfang 30 Brustkrebs bekommen, und das ist nun etwas über drei Jahre her. Vielleicht tankst Du Dich ein wenig mit Mut auf hier bei uns, oder schaust einfach mal so durch.



    Magst Du vielleicht erzählen, was für eine Art von Tumor Du hast,damit man Dir präziser antworten kann? Wahrscheinlich hast du das in der Aufregung vergessen.


    Was soll ich sagen? Erstmal "Keine Panik auf der Titanic" ^^
    wenn Du magst stehen wir diese Zeit mit Dir gemeinsam durch :)


    viele liebe Grüße
    Emma

    Och Leute, ihr seit sooo süß, ich bin richtig gerührt. :love: Danke auch für Euer Lob underer Moderationsarbeit. ^^
    Es freut uns wirklich, dass wir euch mit dem Adventskalender so eine Freude machen können und ihr euch gerne von diesem kleinen bisschen Kindlichkeit anstecken lasst.


    Ihr seit echt ein tolle Forums-Gemeinschaft und erfüllt das Forum mit Leben. Soviel Fürsorge und Achtsamkeit in virtuellen Räumen finedt man sicher nicht oft.


    Wir wünschen eine gute Vorweihnachtszeit
    Das Moderatorenteam

    Liebe Ömses,
    schön das zu uns gefunden hast fühl Dich herzlich Willkommen ^^ .
    Die Diagnose ist nie schön, aber ein grossen Teil hast Du hinter Dir, und nun den Brustaufbau noch vor Dir.


    Stell einfach Deine Fragen in die Runde, oder lies auch erstmal mit, ganz so wie es für Dich stimmt.
    Einige Infos zum Thema Brustaufbau findest Du hier:
    http://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=2&ved=0CEIQFjAB&url=http%3A%2F%2Fwww.frauenselbsthilfe.de%2Fupload%2Fpublikationen%2Fbroschueren%2F2014-05-Brustamputation.pdf&ei=XRluVJKxHYPDPMH4gZgL&usg=AFQjCNFc0KKy2IidB5TqMbruV_gSL9pPlg&sig2=AQkJNU2x1aJDoVJSG2zfyA&bvm=bv.80120444,bs.1,d.ZWU&cad=rja
    Und vielleicht kann Dir ja der eine oder andere hier im Forum dazu aus seinen poersönlichen Erfahrungen berichten.




    Ich wünsche Dir gute Gespräche und einen hilfreichen Austausch
    viele liebe Grüße
    Emma

    Liebe Kornblume,
    lass Dich erstmal umarmen und fühl Dich wohl in unserem Kreis ^^ .
    Erstmal hinsetzen und durchatmen, istwahrscheinlich gerade ein wenig viel, da kann man schon mal durcheinander sein. Das größte hast Du geschafft, die Krankheit liegt hinter Dir und das zweit größte auch ;) -Du gehst wieder arbeiten :thumbsup: .


    Du hast viele berechtigte Fragen mit denen Du hier im Forum sicher nicht allein bist. Sicherlich stellt sich die ein oder andere hier ähnliche Fragen und manche werden Dir auch gern von ihrer eigenen Erfahrung berichten.Ich wünscheich Dir einen guten und herzlichen Austausch zu diesen und anderen Fragen hier bei uns im Forum :) .


    Aus meiner Erfahrung kann ich berichten, dass bei vilen Frauen zu Begin im 1/2 jährlichen Rhytmus eine Mammographie gemacht wurde. Es hängt aber von vielen verschiedenen Faktoren ab, welche Nachsorge Routinen für die einzelnen Patientinnen vorgesehen ist. Abgesehen davon sollte normalerweise ein Sono beim Gyn zwischendurch drin sein, zumal Du ja wegen Beschwerden danach gefragt hast.Ich würde aber auch denken, dass Du einfach nochmal Deinen Gyn auf die geschwollene Brust draufschauen lässt. Oder ist das mit dem Sono schon geschehen. Wenn ja würde ich trotzdem nochmal den Gyn aufsuchen, ihm Deine Gedankengänge erklären, so wie Du es auch hier im Forum beschrieben hast. Hab keine Scheu einfach drauf los zu fragen und Dich aufklären und beruhigen zu lassen.


    viele liebe Grüße
    Emma

    Liebe Annadora,


    fühl Dich Willkommen in unserer Runde, schön, dass Du da bist ^^ .
    Ein Jahr rum und mit guter Prognose entlassen, dass klingt doch schonmal ganz gut :thumbsup: . Aber die Nebenwirkungen ...:rolleyes:
    Da ich selbst auch Brustkrebs hatte kann ich Dir aus persönlicher Erfahrung nichts dazu berichten.
    Aber schau mal hier: https://forum.frauenselbsthilfe.de/index.php?page=Board&boardID=25 tauschen sich Frauen über Gynäkologische Krebserkrankungen aus, vielleicht magst Du dort ein wenig stöbern? Oder Du eröffnest selbst ein Thema zu Deinen Fragen?
    Komm erstmal in Ruhe hier an, schau was für Dich passen könnte.



    freu mich von Dir zu lesen
    viele liebe Grüße
    Emma

    Liebe Tochter T und andere,
    ich überlege gerade, dass es ja doch unterschiedliche Sozialverbäne gibt und es dann schon versehentlich in den Beiträgen in Richtung Werbung gehen könnte, denn auch wenn es nur zwei verschiedene gibt, zahlt man ja in beien einen Mitgliedbeitrag.


    Für alle die Interesse an dem Thema haben und danach googeln wollenkann ich hier gerne ganz Konkurenz frei einmal beide nebeneinander nennen: es gibt einmal den VdK und den SoVD.


    Bitte habt noch ein wenig Geduld. Ich bin gerade die einzige Moderatorin am Start und würde diese Frage gerne erst ins Team geben, denn so ist unsere Vorgehensweise.
    Melde mich bei euch zurück sobald wir uns entschieden haben.


    Lg
    Emma

    Liebe MiMa,
    herzlich Wilkommen :) . Schön das Du da bist.
    Ein DCIS ist natürlich ein Schrecken, aber ich hoffe auch sehr für Dich, dass Du mit einem blauen Auge davon kommst. Das Du so ein gutes Familiäres Netz hast ist dabei wirklich ein Vorteil. Wenn Du magst hol Dir auch bei uns noch ein wenig virtuelle Hilfe, wo wir können fngen wir auf ^^ .


    Junge Frauen gibt es hier einige, allerdings mit den unterschiedlichsten Geschichten. Wenn Du magst schau zum Beispiel mal hier, das ist so ein Bereich wo sich einige austauschen:
    [url]https://forum.frauenselbsthilfe.de/index.php?page=Board&boardID=36
    [/url]Dort gibt es Z.B. auch Beiträge von anderen jungen Müttern. Nimm Dir einfach Zeit und Ruje und schau Dich bei uns um. Schau was Dir gut tut, was hilfreich ist und lass das andere getrost bei Seite ;) .


    Ich drück ganz feste die Daumen für Dein Ergebnis


    viele liebe Grüße
    Emma

    Liebe Ika,
    fühl Dich Wilkommen, schön dass Du Dich dazu entschlossen hast nun ein aktives Mitglied dieses munteren Trüppchens zu werden :) .
    Deine Geschichte liest sich nicht allzu erschreckend - zumindest für mich nicht. Das erste was mir durch den Kof ging als ich Deine Geschichte gelesen habe war: wow 27 Jahre - das macht Mut ^^ .Inbesondere weil ich bei selbst bei Erst-Diagnose nicht viel älter war als Du. 27 Jahre über hast Du es im Griff, wenn ich das so salopp ausdrücken darf ;) .


    Natürlich hat alles zwei Seiten - auch diese Erfahrungen teilen wir hier im Forum. Es lässt sich leicht ausmalen, dass jeder lieber auf die Rezidive und erst recht auf den Krebs verzichtet hätte und das es nicht ganz einfach war/ist. Vorallem wenn so eine lange Zeit zwischen den einzelnen Rezidiven lag. Aber selbst wenn Deine Geschichte vielleicht einige erschrecken mag, hier in diesem Forum hatten und haben wir immer auch einen Platz dafür und jeder darf von seiner ganz persönlichen Erfahrung berichten. Hier ist kein "eitel-Sonnenschein-Zwang" ;) . Fühl Dich also frei hier zu schreiben was Dir durch den Kopf geht.


    "Hurra das Du lebst und so schöne Dinge wie "grosse Söhne" erleben darfst, Hurra das Du hier mitschreibst". :thumbsup:
    viele liebe Grüße
    Emma

    Liebe Birgit,
    sorry hatte Deinen Beitrag kurzfristig verschoben/mit einem anderen Beitrag zusammengeführt. Habe dann allerdings nocheinmal darüber nachgedacht und mich dafür entschieden Deinen Beitrag doch als neuen stehenzulassen, da es in dem anderen eher um die Gefahr einer Thrombose ging und nicht wie bei Dir um eine bestehende.
    Mit diesem Beitrag hier schubse ich Deinen beitrag dann nochhmal nach oben, damit er nicht untergeht.


    Sorry dafür
    und nichts für ungut ;) ^^
    liebe Grüße
    Emma

    Liebe Jaschu,
    ein herzliches Hallo ^^ , wie schön dass Du jetzt mitschreibst.Ich hoffe Du wirst Dich in unsere Runde wohlfühlen und auch von der aktiven Beteiligung profitieren.
    Erstmal :thumbsup: für die freien Lymphknoten und keine Metastasen, das ist doch mal eine gute Ausgangsposition. Da liegt ja schon einiges hinter Dir, ein Glück, die ganze Behandlung, hoffe Du hast die Zeit gut Überstanden. Und mit der AHB hast Du nun eine der angenehmeren Dinge in Sachen Krebs vor Dir.


    Ich wünsche Dir eine ganz tolle Anschlussheilbehandlung mit vielen wertvollen Impulsen und interessanten Begegnungen.
    Für Deinen Aufenthalt im Forum wünsche ich Dir gute Gespräche einen schönen Austausch mit Gleichgesinnten, und das Du findest was Dir gut tut.
    Und wenn Du schon vor Deiner AHB eine kleine Auszeit brauchst, dann kannst du es ja mal mit unserem Sonnendeck probieren :D .


    Liebe Grüße
    Emma

    Liebe Sabine,


    herzlich Willkommen in unserer Runde. Komm erstmal an, schau Dich um und fühl Dich wohl in unserem Kreis :) . Deine Diagnose und Op ist noch ziemlich frisch. Wie Dir hier sicher einige User bestätigen können hilft es oft sich anderen mitzuteilen und von andern zu hören, wie es ihnen so ergangen ist. Um Dir den Erfahrungsaustausch etwas zu erleichtern und weil es am Anfang vielleicht immer etwas wuselig ist sich durch die vielen Beiträge durchzuklicken und habe ich Dir hier einige Links zum Thema Magenkrebs zusammengesucht, in denen Du von Menschen mit ähnlicher Diagnose lesen kannst. Vielleicht mögt ihr euch ja untereinander vernetzen?


    Ein Hallöchen an alle, bin auch neu hier


    https://forum.frauenselbsthilfe.de/index.php?page=Thread&postID=2583&highlight=magen#post2583


    Erfahrungen mit Magenmetastasen bei Brustkrebs


    (HIPEC) Peritonektomie und Hypertherme Intraperitoneale Chemotherapie



    Es mag schon sein, dass es zur Zeit nicht allzuviele User mit Magenkrebs im Forum gibt. Wie Du vielleicht schon in anderen Beiträgen gelesen hast, sind es allerdings häufig nicht (nur) die spezifischen Symptome und die Ops über die wir uns austauschen, sondern auch alles rund um den Umgang mit er Erkrankung. Und da haben wir ja alle was gemeinsam ^^ . Und eenn wir bei konkreten Fragen irgendwie helfen können haben wir hier sicher mal die ein oder andere Moderatorin, die auch mal für Dich etwas recherchieren kann.



    Ich wünsche Dir einen guten Austausch und freue mich von Dir zu lesen.
    Alles Liebe
    Emma