Beiträge von Ricci82

    Hummel82 bei mir wird der niedrige hb wert einfach nur beobachtet, da eisen genug vorhanden ist. Schwanke auch um 9 rum. Chemo wurde deshalb keine ausgesetzt. Aber das ist sicher individuell vom gesamtzustand abhängig.

    Alles gute dir

    Teafriend   Kitty2001

    Ich habe auch die eierstöcke ruhigstellen lassen, bin 38.

    Je nach alter hat man dann eine höhere Chance, dass sie wieder funktionieren. Aber auch ohne spritze werden nicht alle in den Wechseljahren bleiben nach der chemo.

    Ganz unabhängig von kinderwünschen hat man dann nochmal ein paar Jahre die gut sind für die knochendichte, zellerneuerung, Stoffwechsel, muskelaufbau, zähne, etc.

    Klar, in den Wechseljahren hat man ruhe was periode, pms, etc. angeht.

    Also beides vor- und Nachteile. 🤷🏼‍♀️

    FrauSockenbart statt 12 Wochen bekomme 18 gesamt. Jedes Mal nab-pacli+carboplatin. War bei mir bereits laut tumorkonferenz-protokoll so geplant, da stehen die 4-6 zyklen pacli/carbo +- 4ec je nach ansprechen, orientiert an adapt-studie.


    (Mein schema hat einen dreiwöchigen zyklus mit woche1 chemo, woche2 chemo, woche3 frei...aber höher dosiert, so dass ich ca. auf die gleiche dosierung komme, wenn man es auf wöchentlich verteilen würde.)


    Natürlich war und bin ich auch verunsichert, was die ec angeht. Aber mein Arzt hat mir schlüssig erklärt, dass ich super auf pacli jnd carbo anspreche, msn wüsste nicht, ob auf ec auch, daher das erstmal fortsetzen.


    Vielleicht unterscheiden sich unsere fälle auch irgendwie, sodass wir unterschiedliche Empfehlungen bekommen. Falls ich doch noch irgendwann ec machen muss, hoffe ich einfach dass ich es gut vertrage. Und das wünsche ich dir auch!🍀🍀🍀

    hi FrauSockenbart gut, dass du eine Zweitmeinung geholt hast. Auh wenn die jetzt nicht zu deinen Wünschen ausgefallen ist.


    Bei mir wird ja statt ec ein paar mehr pacli+carbo gemacht. Ich hab mal einen der onkologie-pfleger gefragt, ob das ungewöhnlich sei. Er meinte, dass es immer öfter Patientinnen gibt, bei denen das so läuft.


    Es liegt also wohl aktuell sehr an den ärzt*innen, wie entschieden wird.


    Aber das geht sicher auch schnell vorüber.

    Als aktuell "schwerbehinderte" hast du erweiterten Kündigungsschutz.

    Alles gute

    Sommerliebe-87 meine leberwerte sind nach ein paar paclis auch plötzlich stark gestiegen, hatte dann auch kopfkino. Sie sind dann schwankend wieder gesunken, von selbst.

    Es kann also auch einfach eine Reaktion auf die chemo, ein infekt oder das essen sein.

    Drücke dir die Daumen für morgen. ✊✊

    Momo16 ich habe beim ersten Termin auch die Medikamente für zu Hause mitbekommen. Eigentlich solltest du dann versorgt sein.

    Ob du arbeiten kannst/möchtest schaust du einfach. Die Verträglichkeit ist sehr individuell.

    Alles gute dir 💪🙂

    Hummel82   Pschureika

    Ja, dann ist das bei euch ähnlich. Mir ist an 2-3 Tage übel/flau, wobei tag1 der infusion gut ist und tag2 meist auch noch ok, zumindest der halbe Tag.

    Zusätzlich bin ich an tagen 3 und 4 matschig und müde, schwach auf den Beinen und habe stimmungstiefs. Vor allem an tag 4 bin ich depressiv. kopfschmerzen hab ich meist tag 3. Insgesamt fühl ich mich "vergiftet".


    Einmal wurde carboplatin wegen der blutwerte weggelassen, nur nab-pacli gegeben. Da hatte ich vielleicht 10% der nw, wirklich kein Vergleich.


    Alles auszuhalten aber gut ist anders.


    Euch gutes durchhalten und gute Wirkung 💪💪💣💣

    Stines Cancer Plan danke für die infos.

    Ja, in den leitlinien und infos der seriösen wissenschaftlichen krebsinfoseiten steht nirgends eine Begrenzung, daher war ich auch verwundert.


    Habe jetzt von Seiten der uni-klinik auch die Rückmeldung, dass es keine zeitliche Begrenzung gibt. Eine hormonbehandlungen kann ja 5-10 jahre begleitmedikation benötigen.

    Ich werde es nach der Therapie gegen tnbc auch erstmal weiter nehmen, gegen die anschließend aufkommenden nw.

    Artea hast du etwas gutes bekommen für die nw des carboplatin? Mir geht's auch verzögert, tage 3 und 4, am schlechtesten. Und bisher hilft nichts wirklich.

    Liebe Grüße

    mein "Rezept" für gesunde schnelle kekse teile ich mal, weil es so lecker und simple ist:

    -Erdnussbutter (oder anderes fett, möglichst zuckerfrei, ich nehme 100%-erdnussbutter falls verfügbar)

    -Zerdrückte banane

    -Gemahlene Mandeln oder Nüsse


    Alles mischen in mengen, dass es nach keksteig aussieht, kekse formen, kurz backen dass leicht golden.

    Mausi1976 ich hab den port mit Narkose bekommen (wollte einfach meine ruhe haben ,😉) so eine sanftere, wie bei darmspiegelung. War auch nach 3 Stunden wieder zu Hause und außer dass mir das Pflaster und der arm weh taten, war nach paar Tagen alles ok.

    Damits schneller losgeht, hatte ich die erste chemo über die vene der armbeuge, die zweite am Tag nach der portlegung.


    Wenn die ersten 2-3 schockwochen überstanden sind wird es besser, auch wenn du dir das momentan vielleicht nicht vorstellen kannst.

    Jetzt erstmal tag für tag durch. Alles gute dir 💪✊

    liebe Sommerliebe-87 und FrauSockenbart

    Ich habe meine haare ab und liege so 3-4 tage nach der chemo flach, hatte gehofft, die ec vielleicht sogar besser zu vertragen, weil mich das carboplatin wirklich umhaut. Aber so bin ich auch zufrieden, Hauptsache es wirkt.

    Bin gespannt, wie bei euch entschieden wird. :)

    FrauSockenbart schön, dass alles platt ist! Gratuliere.


    Mein arzt im bz hat letzte Woche entschieden, dass ich noch weitere pacli+carbo mache, da diese gut anschlagen. Habe dann insgesamt 18 Wochen. EC mache ich dann nur, falls in der op keine pcr. Ich habe kein brca, aber die chemo hat er so geplant bevor das gen Ergebnis bekannt war.


    Ich habe mehrmals nachgehakt, ob ich dann ein höheres rückfallrisiko habe. Er hat das verneint und er ist hier als sehr guter arzt bekannt. Er hat vom diesjährigen Kongress erzählt, dass die Tendenz von EC weggeht.


    Vielleicht holst du dir eine zweite Meinung ein?

    Alles gute dir

    Hummel82

    Das pausieren scheint von der jeweiligen praxis, chemo und dem Allgemeinzustand der patientin abzuhängen.

    Ich hatte zb bei 1,9 trotzdem pacli+carbo bekommen.

    In den ersten zyklen hatte ich paarmal spritzen für die leukos bekommen, jetzt scheint es mein Körper gelernt zu haben und ich brauche keine mehr.


    B6 und b12 waren bei mir stets sehr gut, ich habe gesund gemüselastig gegessen, war an der frischen Luft und habe sport gemacht. Die leukos sind trotzdem gesunken. Mir wurde gesagt, ich kann es nicht selbst beeinflussen.


    Ich wünsche euch, dass es sich auch bei Dir und Tabaluga auf Dauer einpendelt.:)

    auf dem Foto siehst du so gut aus und nichts von einer Krebskrankheit zu sehen 😀 das sieht wirklich toll aus. Hattest du deine Augenbrauen tätowieren lassen?

    Ich würde mich einfach wohler und selbstbewusster fühlen, wenn man mir es nicht auf dem 1. Blick ansehen würde.

    Vielleicht wirkt das kleinlich, aber für mich ist folgendes ganz zentral:

    Man sieht uns nicht die Krankheit an, sondern die Nebenwirkungen der chemo. Man erkennt, dass wir gerade mutig und mit harten Bandagen den Kampf um unser Leben austragen.


    Natürlich muss jede ihren eignen besten Weg gehen, mit/ohne makeup/perücke.

    Mich bestärkt es mittlerweile sehr, stolz mit meiner glatze/narben/absurder gesichtsfarbe durch den park zu spazieren.


    Alles gute dir 💪