Beiträge von Alexka63

    Hallo Hanka,

    welche Klinik hast du denn ins Auge gefasst? Bei mir im der Nähe gibt es drei Reha-Kliniken wo ich wahrscheinlich hin könnte. Nur bin ich mir nicht sicher ob ich hier in der Gegend in die AHB gehe. Ich würde gerne an die See. Und das wird leider im Moment schwierig sein. Körperlich und psychisch fühle ich mich aktuell noch fit. Was nach den Bestrahlungen ist, weiß ich ja noch nicht. Dein Krankheitsverlauf ist ja schon bedeutend schlimmer als meiner. Ich werde den Sozialdienst anrufen und dann entscheiden.

    Hallo zusammen, lieben Dank für Eure Kommentare und guten Wünsche.

    Ich werde nach der ersten Bestrahlung mal mit dem Sozialdienst sprechen. Die wissen vielleicht auch mehr wie das zur Zeit in den Kliniken läuft und ob der Versicherungsträger überhaupt Patienten in die AHB schickt. IT IS Back 2007 bist du sicher, dass die KK die AHB verschiebt wegen Corona? Bis jetzt wurde mir immer gesagt. dass ich innerhalb von zwei Wochen die AHB antreten muss. Aber aktuelle Infos vom Sozialdienst habe ich ja noch nicht. Hat sich vielleicht geändert. Das wäre natürlich am besten. Dann wird mir die Entscheidung ja schon fast abgenommen.


    Poesie .. mit dem Abschließen könntest Du Recht haben. Aber ich bin mir eben nicht sicher, ob ich mir damit einen Gefallen tue. Nicht dass in einem viertel Jahr der große Zusammenbruch kommt. Dazu kommt ja leider auch noch Corona. Macht das ganze ja auch nicht einfacher. Wenn alles normal wäre, würde ich mir wahrscheinlich gar nicht so viele Gedanken machen. Habe etwas Angst. dass ich in die Reha gehe und dann dort alles nur auf Sparflamme läuft. Dann lasse ich das mit der AHB und versuche in ein paar Monaten eine Reha zu bekommen. Ach, das ist alles so schwierig.... ich bin Waage, ich kann micht nicht so gut entscheiden. ;-)

    Hallo SaDe und Pit70,

    den Sozialdienst rufe ich noch an und werde mich da auch erkundigen. SaDE, du schreibst genau das was ich befürchte. Das ich da isoliert bin und drei Wochen die Klinik nicht verlassen kann. Ich habe eine in der Strahlentherapie eine Patientin getroffen, die auch gerade operiert wurde und in einer Reha arbeitet. Sie sagte, dass die Kollegen in Kurzarbeit sind und alles runter gefahren wurde. Sei es Gruppentherapien oder auch Anwendungen. Irgendwie habe ich da keine Lust drauf. Aber ich warte jetzt mal die ersten Bestrahlungen ab und rufe dann auch den Sozialdienst an. Vielleicht wissen die ja mehr wie das aktuell mit den AHB läuft. Kann ja auch sein, dass die AHB von der

    Rentenversicherung auch verschoben wird.


    Liebe Grüße

    Hallo zusammen,


    ich bin gerade etwas verunsichert ob ich eine AHB machen oder nicht. Kurz zusammengefasst: Anfang März wurde im Rahmen des Mammographie-Screenings ein Tumor diagnostiziert.


    Nun zu meinem Anliegen. Nach der Bestrahlung kann ich zur AHB, aber ich weiß ehrlich gesagt nicht, ob ich aktuell überhaupt eine möchte. Zu einem weil es mir zur Zeit gut geht und zweitens weil ja nun Corona unser Leben größtenteils bestimmt. Die Kliniken haben Ihre Angebote runter gefahren, bzw. nehmen gar keine Patienten auf. Wie zum Beispiel die Kliniken auf Borkum oder Föhr. Wenn ich zur AHB fahre, dann würde ich gerne an die See. WEnn ich jetzt keine AHB mache, dann könnte ich, wenn ich da richtig informiert bin, innerhalb eines Jahres eine Reha machen, die dann von meiner Ärztin beantragt werden müsste.

    Frage ist nur, ob ich dann auch zeitnah in eine Klinik unterkomme. Die auf den Inseln oder an der See sind ja wahrscheinlich gut belegt.... Was würdet ihr machen? AHB Mitte/Ende Mai nach den Bestrahlungen in einer Klinik, die nicht meine Wunschklinik ist und das Angebot reduziert wurde (weniger Gruppentherapien, keine Besuche, kein Verlassen des Klinikgeländes und ggf. das Risiko sich zu infizieren) oder wenn sich die Situation mit Corona hoffentlich wieder normalisiert hat und man wieder auf die Inseln kann, erst später eine Reha zu machen? Ich weiß, keiner hat eine Glaskugel, aber vielleicht könnt ihr mir Entscheidungshilfen geben.


    Achso, ab Anfang Juni habe ich sowieso Urlaub (wurde schon genehmigt also von Krebs noch keine Rede war). Ich würde also ggf. aus der AHB kommen und dann gleich in den Urlaub gehen. Wünsche Euch noch einen schönen Abend.

    Liebe Grüße

    Hallo zusammen,


    ich bin gerade etwas verunsichert ob ich eine AHB machen oder nicht. Kurz zusammengefasst: Anfang März wurde im Rahmen des Mammographie-Screenings ein Tumor diagnostiziert.

    Er ist nicht agressiv und schnellwachsend. Mitte März wurde der Tumor (2.3 cm) vollständig entfernt. Die Lymphknoten sind auch nicht befallen. Also die Prognose ist ganz gut. Bin auch recht optimischtisch, dass alles gut wird, somit geht es mir aktuell auch recht gut. Ab nächster Woche fangen die Bestrahlungen an. Insgesamt bekomme ich 16. Wird also gut drei Wochen dauern. Wie es mir dann gehen wird, weiß ich natürlich noch nicht, hoffe aber, dass ich sie gut vertrage. Die Hormontherapie mit Letrozol habe ich auch vor gut zwei Wochen begonnen. Außer einige Hitzewallungen merke ich noch keine Nebenwirkungen. Hoffe, dass das so bleibt.


    Wünsche Euch noch einen schönen Abend.

    Liebe Grüße