Beiträge von Quietsche

    Ein Tag aus meinem Leben 😀Teil 1

    Ich bin frech, faul und gefräßig. Ne kleine Raupe halt.

    Und echt völlig bekloppt😂

    Heute schon um 8.00 aufgestanden. Rekordverdächtig.

    Schnelle kalteTasse Kaffe. Stand noch auf dem Tisch. Hund angezogen und vor die Tür geschubst. Ein Glück. Bei diesem Schneegraupelregen nur 3.5 Bäume, dann waren die wichtigen Geschäfte erledigt und er zog mich über die Straße wieder nach Hause.

    Da saß ich nun.

    8.40 Uhr. Herrje. Was machen nur normale Menschen zu so einer Uhrzeit ??

    Ich denk mir, nutze die Zeit und fahre ein paar Einkäufe machen.

    Und so stehe ich freudestrahlend um 9.36 Uhr auf einem noch fast leeren "PKW-mit Anhänger" Parkplatz vor einem wohlbekannten blaugelben Möbelhaus. Springe in Erwartung einer lecker riechenden noch warmen Zimtschnecke in den Regen und versuche den Eingang durch einen wirr sortierten Kettenirrgarten zu finden ( IQ-Test mitten in der Nacht sind nicht mein Ding ).

    TÜR ZU !?

    Hey...ich hab doch G. Jede Menge G .

    Ok...nur anscheinend ein paar Gehirnzellen dabei verloren.

    Siehe Öffnungszeiten. Ich habe fertig. Jetzt ist offen. Brille aufgesetzt. Ich steig jetzt aus dem Auto

    Fazit : Der frühe Vogel kann mich mal.


    *Nachtrag : Hätte Brille mal vorher aufsetzen sollen ... draußen ne riesen Schlange vor der Tür...im Regen...es ist kalt...ich steig wieder ein.


    I..a....heute morgen Teil 2


    Klitschenass nach warten von 10 Mimuten in der Schlange vor I..a bekommt mein mittlerweile nasses 🚿 Handy

    a) erstmal kein Netz

    b) nen covid app update

    c ) endlich Einlass


    Was soll ich sagen...

    Die von mir in einer bestimmten Größe gewünschten durchsichtigen Boxen, deren Namen mir nicht einfällt, haben zur Zeit keine Deckel.

    Die vorhandenen Boxen incl Deckel gleichen von der Größe her einem Carport.


    Schlau wie ich bin, gehe ich eine Abkürzung um den Teelichtern auszuweichen ...


    ...und habe jetzt 8 Boxen einer anderen Sorte im Wagen ( mit Deckeln , aber leider nicht durchsichtig ),

    2 Metallregale, die vermutlich zu groß sein werden und

    Teelichte in den Varianten Kirsch, Pfirsich und weiß nicht.


    Ferner 4 normale Handtücher und 2 Duschhandtücher, Zimtrollen, eine Tüte Zimtrollen und eine Tüte Zimtrollen.


    ...nochmal schnell zurück und eine der durchsichtigen Riesenboxen mit Deckel obendrauf balanciert.


    Ach ja..ich bin eigentlich hier, um die 2 Gutscheinkarten des letzten Adventskalenders einzulösen...die gelten übrigens noch bis Ende des Jahres.

    Umso ärgerlicher, daß die Kinder ( 25 und 23 ) ihre 4 Karten in die Tonne gekloppt haben, weil ja drauf stand : 6 Monate gültig. Sind ja bloß meine 20 Euro gewesen 😩

    Als ich an der SB Kasse am werkeln war, stellte ich fest, daß meine beiden Karten zu Hause lagen. Da liege ich jetzt auch, hab nen Schweinebauch im Ofen und futter Zimtröllchen.

    Da es ja hier unüberlesbar war, daß ich diese ganze Impferei für ziemlich sinnfrei einschätze....

    nur zur Klarstellung :

    ICH BIN GEIMPFT ...sofort im Mai...nachdem ich mit etlichen Wochen Verspätung endlich einen Termin bekam. Die Priorität konnte mir trotzdem im Impfzentrum keinen Termin verschaffen.

    Bin dann sogar 110km dafür gefahren.

    Von Bundesland Berlin zu Brandenburg gibt es unterschiedliche Richtlinien für die Booster-Impfung.

    Überall lese ich 6 Monate Abstand zur Zweitimpfung SOLLEN sein. In Berlin wohl 5 Monate. Weiß da jemand genaueres ?

    Liebe Bluemli69

    Warum kannst Du denn jetzt nicht zur Ausstellung ?

    Gelten bei Euch andere Verordnungen als hier in Brandenburg 😮 ?


    Liebe Sonnenglanz

    Was ist in Spanien ?

    Meines Erachtens ist dort eine recht hohe Impfquote !?

    Und Freunde die dort sind, bestätigen mir weitaus krassere Maßnahmen als hier seit über einem Jahr. Hat nichts gebracht. Die Zahl der Infizierten steigt .

    Ich kenne viele Nichtgeimpfte. Nicht nur, daß sie nicht auf einer Intensivstation liegen, sie sind noch nichteinmal krank. Die, die in meiner ferneren Umgebung krank geworden sind, sind es erst in letzter Zeit nachdem sie geimpft waren.

    Die Zahl der Erkrankten soll abhängig von der Zahl der Nichtgeimpften sein ? Geht ja logisch gesehen nicht...dann würden die Zahlen der Infizierten ja mittlerweile sinken, da ja immer mehr geimpft sind. Das Gegenteil ist der Fall. Die Impfung hat also diesbezüglich keinen Einfluss gehabt.

    Ich bin nicht überzeugt, daß diese Impfung in irgendeiner Weise hilft, daß weniger Leute krank werden oder durch die Impfungen die Pandemie eingedämmt werden könnte. Sonst wären doch trotz vielfacher Impfung die Zahlen nicht schon wieder am steigen. NICHT EINE Maßnahme bisher hat irgendwas gebracht, auch das Impfen nicht. Wenn es einen Sinn machen würde, würde ich die Solidaritätsaufrufe und die Verteufelung der Nichtgeimpften ja noch irgendwie verstehen. Die Zahl der positiv getesteten oder Erkrankten scheint einfach abhängig von der Jahreszeit zu sein.

    Wieso "müssen" wir uns gegen Covid, Grippe, Tetanus etc regelmäßig impfen lassen ???

    Ich bin außer in der Kindheit bisher gegen nichts geimpft und sage ganz klar, dabei bleibt das auch. Es sei denn, es wird wie momentan , zwangsweise eine Impfung nötig, um die Grundrechte zu behalten. Dann lasse ich mich impfen , um am Leben teilhaben zu können. Aber nicht, weil ich das in irgendeiner Weise für sinnvoll erachte.

    P.S. Ich bin geimpft.

    Liebe lissie

    Ich kann mich gut in Dich reinfühlen.

    Das loslassen, daß abgeben der Kontrolle war auch bei mir eines der 2 Hauptthemen, die mir zu schaffen gemacht haben.

    Ich liebe die Unabhängigkeit, die Unregelmäßigkeit und Spontanität.

    Lach...Du kannst sicher nachempfinden, wie es mir ging. Bei Dir ist es ja ähnlich.

    Ich habe mit tief durchatmen aber relativ schnell einen Kompromiss für meine Seele gefunden. Ich habe mit mir selber einen deal gemacht, nämlich , daß ich es jetzt, für die Zeit bis es mir besser geht, also bis ich mein geliebtes Leben wieder leben kann, ein anderes Leben führen werde. Also quasi wie im Urlaub. Da ist der Alltag auch ein ganz anderer.

    Man muß nicht immer wissen, wie es weiter geht. Nicht wissen ist entspannender.

    Ich habe mir im Krankenhaus eine Beschäftigung gesucht die noch ging und habe jeder Schwester erzählt, ich fühle mich wie im Urlaub. Nix tun müssen, nicht putzen, kochen etc. Nur faul sein dürfen. Und daß war der Schlüssel...DÜRFEN....nicht MÜSSEN.

    Und darauf zu warten , daß Deine Schmerzen vergehen, ist für Dich halt aktuell das Einzige, was Du tun kannst.

    Versuche zu akzeptieren, daß Du Pläne zwar machen kannst...aber mehr als nögliche Ideen.

    Einfacher ist es, morgens aufzuwachen und überlegen, was ginge heute ?

    Ein Spaziergang über den Flur ? (Dir wird geholfen !) Oder doch nur zum Bad ?

    Aufstehen geht nicht ? Ok...vielleicht Maniküre machen ? Eincremen lassen ?

    Ein Kapitel lesen ?

    Ein Gedicht formulieren ? Einen Brief an einen lieben Menschen schicken ? Glückliche Momente erinnern ?

    Du siehst, für EIN tägliches Projekt hast Du sicher immer wieder mal Kraft. Mir half/hilft dieser Tagesplan, dieses ganz kleine Stück Disziplin dabei, mich nicht hilflos und ausgeliefert zu fühlen.

    Ich hoffe, Du findest kleine Glücksmomente 😙

    Liebe Milli

    Lass Dich doch nicht runterziehen !

    In den Nachrichten Corona ?

    Na dann lass doch mal den Fernseher aus oder gucke im Internet Serien. Zeitung abbestellen oder nicht kaufen. Ich lese, gucke und höre seit über 15 Jahren keine Nachrichten . Es lebt sich echt entspannter, weil keine Angst durch... teilweise sogar Lügen... Horrormeldungen bei mir entstehen kann..

    Weihnachten... mit der gebotenen Umsicht...einfach feiern.

    Geschäfte sind genug offen, auch im Lockdown und mal ganz ehrlich....wenn man es nicht wüsste, merkt man es kaum. Oder ?

    Meine vorwiegende Kraftquelle ist ganz klar meine kleine Lakritznase Pepe.

    Ansonsten bin ich es selber. Jedes gesteckte und erreichte Ziel, und sei es nur "das Grundstück fegen und harken", gibt mir Kraft.

    Liebe Klabautermann

    Eine Sache ist mir, trotz allem damit verbundenem Herzschmerz ganz

    wichtig : Ich möchte, daß mein Schatz Pepe vor mir stirbt. Der Gedanke, daß mein Hund sich zwangsweise von mir trennen müsste und ich nicht sicher sein kann, ob es ihm dann trotzdem gut geht, würde mich zerreißen. DU kannst Jenny mit der Gewißheit gehen lassen, daß sie bis zuletzt ein feines Leben hatte und bis zur letzten Minute Liebe fühlen durfte. Eine Gnade 😍😢

    Liebe Klabautermann

    Auch ich habe Tränen in den Augen. Mitleid heißt : mit leiden

    ...und ich leide mit Dir bei Deinen Worten. Es gibt fast nichts schlimmeres, als eine geliebte Seele gehen lassen müssen. Trost habe ich keinen für Dich, wünsche Dir aber noch möglichst viel Zeit mit Jenny😍

    Ein gesunder Mensch, der, mit einem tagleichen, negativen Test in einem Restaurant essen möchte, darf das nicht. Zum Friseur kann er auch nicht gehen. Aber geimpfte und UNGETESTETE Menschen brauchen nicht einmal eine Maske aufsetzen. Ich verstehe die Maßnahmen nicht.