Beiträge von BML1962

    Vielen Dank für die Glückwünsche,


    ika-ulm, Luzine und Mohnblume!


    Ich bin nur noch selten im Forum.

    Mir geht es gut. Ich habe trotzdem meine dritte Reha genehmigt bekommen, worauf ich mich sehr freue!


    Herzliche Grüße aus der Uckermark! 8)

    Ich hatte hier schon einiges von so einer Bisphosphonatinfusion gelesen und dachte es sind noch einige hier, die auch so was kriegen. Ich habe nämlich gelesen, dass es bei euch starke Nebenwirkungen gegeben hat. Bei mir ist nichts zu merken. Zum Glück.
    Kriegt hier denn keiner mehr eine Infusion?
    Und hat es geholfen, bei denen, die es mal bekommen haben?

    Ich habe mich schon lange nicht mehr gemeldet, (außer mit Tiggy über PM).
    Ich hatte zwar schon in einem anderen Thread geschrieben (über meine Bisphosphonatinfusion), aber es hat niemand geantwortet. :S
    Jetzt möchte ich hier mal ein bisschen von mir berichten. Einige kennen mich sicher noch. Aber es kommen ja sehr, sehr viele neu hier an. Meine Bis..-Infusion habe ich am Freitag das dritte mal bekommen und ich muss sagen, bis jetzt ist alles okay. Meine Schmerzen halten sich einigermaßen in Grenzen. Hatte schon einige physiotherapeutische Maßnahmen gemacht, wie Krankengymnastik und Bindegewebsmassagen. Vielleicht hab ich mich auch einfach an kleine Zipperlein gewöhnt. Bin ja auch keine 20 mehr. :D Neuerdings nehme ich Nahrungsergänzungsmittel mit der Unterstützung von meiner Hausärztin. Vitamin D soll ich ohnehin von onkologischer Seite nehmen. In den "Pillen" sind noch andere Vitamine drin, die mir gut tun sollen nach dem Krebs. Ich habe auch eine sehr ausführliche Beratung am Telefon von dieser Firma bekommen. Jedenfalls hat die nette Frau am Telefon einen guten Eindruck bei mir hinterlassen. Und wie gesagt, meine Hausärztin steht auch hinter diesen Produkten. Ich nehme einmal was für die Gelenke und zweimal täglich was für die Knochen. Ich sollte aber schon ein Vierteljahr abwarten, bis mein Körper merkt, ob es ihm gut tut.
    Ich hatte ja schon mal über Nahrungsergänzungsmittel geschrieben und sie auch genommen. Aber da wurde gar nicht gefragt, was ich schon für Medikamente nehme. Wegen der Wechselwirkungen. Das war alles sehr verallgemeinert. Auf Dauer war ich auch nicht so überzeugt damals. Mal sehen, wie es jetzt wird. Die Beratung war jedenfalls top! :thumbup:


    Noch eine kleine Info: Falls sich jemand noch daran erinnert, ich habe kreisrunden Haarausfall. Hatte ja damals nach der Chemo gehofft, dass die Haare wieder überall wachsen. Aber Pustekuchen. Zwischenzeitlich habe ich mit einem Schaum für die kahlen Stellen auf dem Kopf und einer Kortison-Therapie alles im Griff gehabt und hatte schon richtig langes Haar. Weil aber wieder etwas Sorge um meine Schwiegermutter in Betracht kam, ging es wieder los. Ich vermute, dass das der Grund war. Jedenfalls hab ich wieder einen kräftigen Rückschnitt vorgenommen und trage Perücke. Wenn es noch wärmer wird, werde ich wieder Mützen tragen. Im Gegensatz zu damals als ich Chemo hatte, habe ich keine Probleme mehr mit Mützen.


    Einen schönen sonnigen Tag für alle!

    Hallo,


    der letzte Beitrag ist ja schon eine Weile her. Trotzdem schreibe ich hier mal.
    Ich hab mich ja schon lange, lange nicht mehr gemeldet. Aber einigen werde ich vielleicht noch in Erinnerung sein :rolleyes:


    Ich war am Freitag zur vierteljährlichen Kontrolle beim Onko. Dort wurde beschlossen, dass ich so eine Bisphosphonatinfusion bekommen soll. Heute war gleich der Termin. Vorher wurden noch die Nierenwerte im Blut kontrolliert, dann wussten die Schwestern nicht genau, welches Medikament ich bekommen soll. Da wurde erst noch die Ärztin gefragt, die aber Sprechstunde hatte, also nicht viel Zeit zwischendurch. Dann endlich konnte mir Zometa verabreicht werden (über Port). Allerdings muss ich jetzt noch im Nachhinein erst meinen Zahnstatus bei meiner Zahnärztin erfragen. Aber ich geh regelmäßig zur Kontrolle, da dürfte alles okay sein.
    Die Infusionen soll ich vierteljährlich bekommen. Bei mir zeigt die Brustwirbelsäule Anzeichen einer Demineralisierung, ich nehme Letr... (AHT) und die Bandscheiben sind abgenutzt. Deshalb diese Infusion.
    Mir wurde auch gesagt, dass die Infusion 2 Stunden durchlaufen soll, also langsam, weil dann die NW nicht so stark sind. Der Körper verträgt es dann wohl besser.


    Nun bin ich ja gespannt auf die Nebenwirkungen. Bis jetzt merke ich nichts. :thumbsup: Aber wenn ich hier alles mal so lese, wird mir ganz anders. Ich bin heute eigentlich ziemlich unbefangen zur Tagesklinik gegangen. Zu meinem Glück muss ich wohl sagen ,dass ich zurzeit auch krank geschrieben bin (Schmerzen im Nacken-, Schulterbereich).
    Dann lass ich mich mal überraschen ?(


    Einen schönen sonnigen Tag euch allen! 8)
    Ach ja, Vitamin D mit Calcium nehme ich auch noch.

    Ich fühle mich gerührt! :D


    Vielen, vielen Dank ika-ulm, Mohnblume, nati556, alesigmai52 und Mikesch für die Glückwünsche! :hug: Obwohl ich mich hier im Forum schon lange, lange nicht mehr gemeldet habe.


    Ich hatte am Sonntag einen schönen Tag mit meiner Familie beim Grillen! Das Wetter ging eigentlich. Man kann es sich eben nicht aussuchen. Aber es kommt ja nicht auf das Wetter an, sondern auf die Gäste!


    Einen schönen Tag euch allen! :hug:

    Hallo,


    ich war im August 2015 zur Knochendichtemessung (auf eigene Kosten). Dort stand nur "Versorgung mit Vitamin D ist sinnvoll". Seitdem nehme ich ein Calcium und D3 Präparat. Dort sind 400 I.E. Vitamin D3 enthalten. Davon nehme ich allerdings zwei am Tag. Trotzdem komme ich da nicht an die Werte ran, die hier so rumschwirren. 8|
    Im Blut wurde meines Wissens der Vitamin D Wert nicht ermittelt. Wäre vielleicht mal angebracht. :S

    Liebe Wildebeest,


    ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass es dir bald besser geht und hoffe, dass die erhöhte Medikamentendosis anschlägt!!! :thumbsup:


    Für das neue Jahr wünsche ich dir Kraft und Mut und dass du im Frühjahr deinen Garten gestalten kannst ohne Sorgen!!!! :hug:

    Liebe alesigmai,


    ich bin ja nicht mehr so oft hier und habe deinen post gerade erst gelesen. Es erschüttert mich, dass du jetzt so was durchmachen musst. Ich möchte dich auch ganz lieb umarmen :hug: und dir Kraft und Zuversicht schicken! Ich weiß, dass du stark bist!
    Es ist schön, dass du dich mit dem Laufen etwas ablenken kannst und dass dein Mann den Weg mit dir geht. Das ist viel wert, denke ich. Mein Mann hat mir auch beigestanden in der schweren Zeit.


    Ich wünsche dir besonders ruhige Feiertage und dass du dein Kopfkino etwas abstellen kannst! Und natürlich drücke ich ganz fest die Daumen für die Untersuchung im Januar! :thumbsup:

    Auch ich möchte allen hier
    ganz liebe Weihnachtsgrüße senden
    für gemütliche, besinnliche Feiertage


    sowie einen guten Rutsch
    ins neue Jahr,
    welches Frieden, Freude,
    Gesundheit und Zufriedenheit
    bringen mag!
    :hug:


    :D :D :D

    Hallo Andrea,


    ich musste erst einmal dein Karzinom googeln und weiß jetzt (annähernd) was du hast.
    Ich hatte Brustkrebs. Die Kurzversion:
    - Aug 2013: Knoten in der rechten Brust selbst ertastet
    - Aug 2013: brusterhaltende OP, kein Lymphknotenbefall
    - Sep 2013: Einsetzen eines Ports
    - Sep 2013 bis Jan 2014: 6x Chemo
    - Feb bis Ende März 2014: 36 Bestrahlungen
    - ab Jan 2014: Antihormontherapie (AHT)
    Die Nachuntersuchungen waren bis jetzt alle in Ordnung. Toi, toi, toi! :thumbsup:


    Zu deiner Krankheit kann ich dir leider nicht viel erzählen. Aber trotzdem können wir uns mal treffen. Ich würde mich freuen!
    Alles weitere schreibe ich dir per PN (da du ein Neuling bist, das heißt: Private Nachricht).


    Sorry, Saphira. Im Eifer des Gefechts.... :S

    Hallo Andrea,
    ich möchte dich auch hier im Forum begrüßen. Ich bin nicht mehr so oft hier, aber ich lese,du bist aus Schwedt so wie ich. Wenn du Lust hast, können wir uns ja mal treffen. Bist du im Klinikum? Ich besuche heute dort meine Nichte, die entbunden hat. Kein Problem, wenn dir das alles zu schnell geht.
    Ich muss jetzt los.

    Liebe Fidi, :cake:
    Liebe Hundemamma, :cake:


    ganz schnell noch nachträglich, aber trotzdem herzlich, möchte ich euch alles Liebe zum Geburtstag wünschen!

    Liebe Sonja,


    ich bin nicht so oft im Forum, deshalb habe ich erst jetzt von deiner Hochzeit gelesen.


    Ich möchte aber nicht verpassen, euch trotzdem noch alles Liebe zu wünschen, viele schöne Jahre mit glücklichen Momenten :hug: und vor allem Gesundheit! :thumbsup: