Beiträge von Tinki

    Liebe Sommerliebe-87

    meine Drainagen wurden teils erst bei unter 30ml gezogen. Nur die mit Unterdruck (hab den Namen vergessen) wurde bei unter 5“ml gezogen. Die saß bei mir in der Achsel. 🙂


    Und bezüglich des Arms lass dir direkt ne Physio verschreiben! Ich bin ca. 2,5 Wochen nach dem KH direkt zur Physio und habe gezielt trainiert den Arm für die Bestrahlung hoch zu kriegen. Das macht es einfacher.


    Halte weiterhin durch! 🤗

    Hey Ihr Lieben,

    also mir wurde erneut gesagt, dass Übelkeit bei mir keine NW der Bestrahlung sei.

    Am Donnerstag musste ich sogar Erbrechen und seitdem geht nur Brühe mit trockenem Brot. Dennoch! sollte ich Freitag, da ich ja kein Corona hätte, zur Bestrahlung. 🤦🏻‍♀️ Ich war tatsächlich da weil es mir morgens recht gut ging. Natürlich mit FFP2 und ich habe niemanden berührt. Bevor jetzt jemand schimpft!


    Aber dennoch bin ich am Rätseln. Denn bevor mir übel wird spinnen meine Augen und ich fange das Zittern an. Kann mich nicht mehr fokussieren, Schwindel. TV, Smartphone etc sehe ich nicht mehr klar.


    Ich werde nächste Woche nochmal um einen Termin beim Strahlendoc bitten. Wenn es ein Infekt ist, muss es ja bis dahin weg sein. Wenn es noch anhält.. würde ich behaupten es muss doch an der Behandlung liegen. 🤷🏻‍♀️


    Wenn jemand ähnliche Erfahrungen gemacht hat freue ich mich über ne Nachricht. 🤗

    Nellyy

    Schleichkatze

    Das mit dem Strahlenkater finde ich super. Gleich gemerkt den Begriff. ☺️

    Ich bin ja auch erst seit Montag dabei aber schon müde ohne Ende. Frische Luft hilft auch immer nur für den Moment. Und nachts liege ich dann trotzdem mit Hitzewallungen (Wechseljahre) wach. 😂🙈


    Frage an alle:

    Hat noch wer unter der Bestrahlung Durchfall bekommen? Mein Magen/Darm zickt ordentlich. Da ich eine Unverträglichkeit habe, kenne ich das. Allerdings habe ich die letzten Tage extra schon auf meine Ernährung geachtet und kann die Unverträglichkeit als Ursache eigentlich ausschließen.

    Melanie_1107

    Danke für den Hinweis! Ich spreche nochmal mit meiner KK.

    Liebe Shiva_001

    Das ist ja nen Ding! 😳

    Also bei mir war vorher klar, dass ich bestrahlt werde und dennoch sind die Clips in der OP raus gekommen.
    das stand auch überhaupt nicht zur Debatte. Auch bei Mitpatientinnen von mir. 🤔

    Huhu 🤗

    Meine OP war auch 4,5 Wochen nach der Chemo. Und mir wurde erklärt, dass die Chemo ja noch bis zu 6! Monate nachwirken kann. Sogar Nebenwirkungen können plötzlich wieder auftreten. War bei mir auch tatsächlich so. Also die Chemo hört ja nicht abrupt auf zu wirken. Ihr müsst Euch da keine Gedanken machen. ❤️
    Aber ich kann das soooo gut verstehen. Ich zweifel auch immer an allem und jedem und habe das mehrfach nachgefragt. 🤷🏻‍♀️
    Ich hoffe Ihr könnt den Gedanken so annehmen. Das macht es leichter. 🤗

    Liebe Aenneken

    Normalerweise werden die Clips bei der OP entfernt. Das Verfahren, welches Shiva_001 beschreibt, gab es bei mir in der Klinik nicht.


    Bei einer BET werden die Clips vor der OP markiert. Da gibt’s hier nen Thread „Drahtmarkierung“. Das wird dir aber eigentlich im OP Vorgespräch erklärt. 🤗

    So wird sichergestellt, dass die Clips bei der Op auch erwischt werden.


    lg, Tinki

    Guten Morgen,

    ich nehme das Thema auch nochmal auf.

    Ich habe mir jetzt 5% iges Öl bestellt.

    Leider möchten meine Ärzte davon nichts hören. Sie reagieren schon fast etwas pampig.
    Hat jemand die Einnahme von der Schulmedizin „erlaubt“ bekommen? Es wäre für mich beruhigender. 🙈

    Ich möchte es verwenden für:

    -Schlafstörungen

    -Wechseljahresbeschwerden

    -Übelkeit

    -Unruhe

    -Evtl. unterstütztende Therapie

    Mareeni

    Das muss dir nicht Leid tun. Das war eher Erleichterung bei mir. So sehr ich mir Mühe gebe immer positiv zu denken.. wir alle kennen auch den Teufel auf der anderen Schulter, der mal den einen oder anderen Tag bestimmt.


    Und wir kennen auch die Sprüche aus dem Umfeld wie“ „Du musst einfach nur dran glauben“. 🥴


    Da bin ich froh wenn mal jemand was Aufbauendes sagt, der sich mehr auskennt als meine Nachbarin Frau Müller oder meine Kollegin Frau Schmidt. 🤦🏻‍♀️🤪


    Und um beim Thema zu bleiben:

    Ja, eine PCR ist nicht alles. Ich weiß. Aber bei diesen ganzen unsicheren Gefühlen ist es dann vielleicht gedanklich einfach ein rettender Strohhalm. Ich merke wie sehr mich dies psychisch mitgenommen hat. Vorher war ich tatsächlich immer und andauernd positiv. 🤷🏻‍♀️

    Huhu,

    wollte mich einmal kurz bei Euch melden. Ich war super aufgeregt und meine Liegeposition ist ziemlich anstrengend. Aber es hat alles geklappt! 👍🏻

    Eben habe ich mich einmal unbewusst gekratzt und danach war es wie als würde man sich bei Sonnenbrand kratzen. Bin total verwundert. Geht das wirklich so schnell? 🤔


    Auto fahren danach war kein Problem. Habe die Parkwächter für die Zukunft mit Keksen bestochen. 🤭

    Liebe Mareeni

    mir liefen gerade echt die Tränen runter. 🤗

    Danke für deine Nachricht!

    Ich habe allerdings erfahren, dass ich noch 3cm Tumorvorstufe dieses DCIS hatte. Weiß noch gar nicht was das für eine Bedeutung hat.


    Mein Befund lautet:

    ypT1a (m,n=2) G3 ypN0 (0/5) L1 V0 Pn0 R0

    ER: 0%, PR: 0%, Her2: 0, Ki67: 60%
    Regressionsgrad nach Sinn: 2


    Und unter weitere Befunde steht: Ausgedehte Fibrose des Drüsengewebes, Duktektasien, Kalk assoziiert mit dem DCIS(maximale Größe 30mm) und mit der Fibrose


    Leider verstehe ich da immer nur Bahnhof. 😳 Googeln möchte ich nicht. Da steht immer nur Böses. 😈

    Also bei euren Schilderungen überlege ich schon, ob ich es falsch verstanden habe.
    Es hieß meineS Erachtens nach, dass man mind. 5€ und maximal 10€ je Fahrt zuzahlen muss. Vielleicht ist aber auch ein Tag gemeint und Hin/ und Rückfahrt gelten als „eine“ Fahrt. 🤷🏻‍♀️
    Aber auch 10€ sind mir zu viel. Ich fahre selbst 💪🏻

    Morgen liebe Holly G

    danke für die Aufmunterung! Ich bin da auch ganz zuversichtlich. 💪🏻Werde es als Urlaub werten, da anschließend noch 4 Monate Tablettenchemo auf mich zukommen. 🙈


    Seid Ihr zur Bestrahlung selbst gefahren? Ich will mir die Zuzahlung zum Taxi derzeit nicht wirklich leisten und überlege selbst zu fahren. Nur frage ich mich wie das mit dem Versicherungsschutz ist. Ich fahre gut und vorsichtig aber bin ja nicht vor Fehlern anderer geschützt. Und die Strecke ist eben 25 Minuten weit. 🤗

    Guten Morgen,

    wie ist das bei Euch mit den Zuzahlungen zum Taxi abgelaufen?
    Bei der ambulanten Chemo musste ich nur für die erste und letzte Fahrt je 20€ zahlen. Die anderen 14 Fahrten waren umsonst.

    Jetzt zur Bestrahlung soll ich für jede Fahrt 10€ zuzahlen. Also 20€ am Tag?! Ich bin komplett verwundert und tendiere dazu selbst zu fahren. Muss nur mal sehen wie ich auf die Bestrahlung so reagiere. 🤔

    Wünsche Euch einen schönen Sonntag! ❤️

    Hey Ihr Lieben,

    morgen gehts los und ich bin schon ganz aufgeregt. Habe mich jetzt erstmal mit Babypuder und Feuchttüchern ausgestattet. 💪🏻 Mal sehen was die Ärzte sagen bzw. ob ich einen Arzt zu Gesicht kriege.
    Wurde bei Euch zwischendurch (speziell wenn ihr vorher ne Chemo hattet) die Blutwerte kontrolliert?
    Habt einen schönen Sonntag! ❤️

    Hey Ihr Lieben,

    mein „Angrillen“ ist kommenden Montag. Bin schon ganz aufgeregt aber freue mich über den neu gefundenen Begriff „Angrillen“. 😍

    Laut Arzt bin ich dann eventuell! am 23.12. fertig.
    Kann mir jemand was zur Pflege bzw. dem Babypuder sagen? Habe hier ein paar Seiten gelesen aber nicht konkret was gefunden.
    Mein Strahlenarzt sagte: Wenig Duschen, kein Duschgel und Deo, maximal ph neutrale Babytücher. Cremen erst auf Anweisung.

    Ich würde allerdings gerne prophylaktisch irgendwas tun um mich besser zu fühlen. ☺️
    Wie genau funktioniert so ein Kohlwickel?

    Alles Guten allen neuen Grillern!
    Tinki ❤️

    Moin liebe Ria

    dann wurdest du aber extrem früh entlassen, oder? Wenn du an Tag 5 ins BZ gefahren bist wurdest du vermutlich an Tag 4 entlassen? 🤔

    Das ist schon recht sportlich. Ich denke es ist gut wenn du zwischendurch überprüfen lässt, ob vielleicht zu viel Wundflüssigkeit kommt. Meine Ärzte sagten allerdings auch, dass es normal sei und unbedenklich ist.
    Aber lieber einmal mehr nachfragen! 👍🏻

    Guten Morgen,

    ich wollte Euch kurz eine Rückmeldung geben und mich für die Tipps bedanken. Tatsächlich ist es wohl das beschriebene Geigensaitensyndrom. Zumindest hat mein Arzt dies so bestätigt und auch die Physio hat nachgeschlagen und dem zugestimmt.

    Jetzt drückt die Physio ab der Achsel den ganzen Arm herunter an stellen rum, die einfach höllisch weh tun aber wohl sein müssen. 🙈 Zudem soll ich, wie ihr schon vermutet hattet, noch mehr dehnen.
    Mein Strahlenarzt sagte gestern ein 90Grad Winkel im Arm sei für eine entspannte Bestrahlung notwendig. Also habe ich noch eine Woche Zeit um das hinzukriegen.

    Sportlich aber bestimmt machbar.

    Ich wünsche Euch schon vorab ein schönes Wochenende! ❤️

    Hey,

    danke nochmal für eure Tipps. Bin inzwischen etwas rebellisch und reinige einfach wie gewohnt. Hatte absolut keine Geduld und keine Nerven mehr. 🥴


    Ich habe allerdings noch ein neues Anliegen. Vielleicht kennt es jemand von Euch.


    Seit der OP habe ich schmerzen im Arm, vor allem beim Strecken. Es begann direkt im KH im Unterarm. Inzwischen ist es auch im Ellenbogen und Oberarm.
    Ich habe unterschiedliche Aussagen dazu bekommen:

    Physio 1: Das kommt durch die Schonhaltung und geht vermutlich von allein

    Arzt: Könnten die Nerven sein

    Physio 2: Das sind Verklebungen, Faszien - muss weg massiert werden

    Lymphdrainage: Die Sehne, beginnend in der Achsel neben der Narbe, ist durch die Schonhaltung verkürzt. Es wird ein längerer Prozess.


    Ich bin mal wieder verunsichert. Durch die Physio und Lymph wird es eher schlimmer. Die Ärzte fühlen sich da aber nicht mehr wirklich zuständig.


    Kennt das jemand? Ich kann den Arm wirklich nur maximal kurz und unter dollen Schmerzen strecken.


    Liebe Grüße,

    Kati