Beiträge von Neu2020

    ich möchte mich den Gedanken von Bonny und Frieda anschließen. Mir haben die 4Wochen in Bad Oex... sehr gut getan. Ich konnte mich nur um mich kümmern. Putzen und essen kochen kein Thema. Und ich hatte ein sehr gut gefülltes Programm so das überhaupt keine Langeweile aufgekommen ist. Und der Wechsel der Örtlichkeit hat mir auch noch mal geholfen den Blickwinkel zu verändern und mich mehr in den Fokus zu stellen. Die Vorträge waren sehr interessant und ich habe viele zusätzliche Informationen mitgenommen. Wäre zu Hause nicht so möglich gewesen. Dann wäre ich aus dem Alltag nicht so raus gekommen und hätte mich nicht so auf mich fokussieren können. Und ich habe sehr nette Mitreisende auf meinem Therapieweg kennen lernen dürfen. Ambulant ist der Kontakt sicherlich schwieriger. Und, ganz wichtig, es ging nicht nur um die Erkrankung. Wir haben sehr schöne Gespräche gehabt und viel gelacht. War meine erste Kur /Reha und würde ich immer wieder so machen... auch wenn ich hoffe nie wieder einen Anlass hierzu zu haben.

    auch hier wieder komisch wie unterschiedlich es gehandelt wird. In meiner Strahlenpraxis wurde beim ersten Gespräch auf die möglichen Begleiterscheinungen hingewiesen. Auch auf einen möglichen strahlenhusten nach Beendigung der Therapie. Zusätzlich gab es noch einen Kontroll Termin bei dem nicht nur der Zustand der Haut begutachtet und die Brust abgetastet wurde, sondern auch die Lunge abgehorcht wurde um gezielt eine Schädigung auszuschließen.


    Auch sollte ich bei einem Husten oder ähnlichem unbedingt in der Praxis anrufen und einen Termin vereinbaren. Es wurde darauf hingewiesen das Hausärzte nicht immer den Zusammenhang mit Bestrahlung und Beschwerden mit der Lunge erkennen.


    Also nicht abfertigen lassen mit das kann nicht von der Bestrahlung kommen....


    ich hatte hier Glück und bisher keine Beschwerden (letzte Bestrahlung Ende Juni.)


    lg Marita

    Scout bei mir ging es ziemlich zügig.


    08.04. erstes Gespräch in der Strahlenpraxis

    04.05. planungs CT. Eine Woche später

    11.05. erste Bestrahlung


    und zu dem Zeitpunkt war ja gerade der Höhepunkt Corona.

    Und die Praxis arbeiten mit dem Brustzentrum in dem ich operiert

    Wurde zusammen. Der Arzt hat die Freien Operation Kapazitäten ausgenutzt und extrem viel operiert. Und die meisten haben sich dann in der Strahlenpraxis wieder gesehen.


    die Strahlenpraxis hat aber auch von morgens 7:00 bis 22:00 bestrahlt.


    drücke Dir die Daumen das es endlich los geht. Die Geduld wird immer wieder neu herausgefordert.


    glg Marita

    Gonzi es freut mich, das Du nun Deinen ganzen Urlaub behalten darfst.


    Hast Du schon geplant wann Du ihn nimmst. Sonnst kann man daraus auch wieder ein Strick drehen wenn im Tarif steht, das dieser bis zum 31.12. oder 31.03. des folgenden Jahres genommen werden muss und ansonsten verfällt 😥🙈


    ich habe 15 altes Jahr + 30 Tage aus 2020. werde im Oktober 10 Tage und im November 10 Tage nehmen. Weihnachten ist noch offen... vom Gefühl irgendwie kontraproduktiv, da ich jetzt nach der Wiedereingliederung gerade 3 Wochen normal gearbeitet habe. Freue mich aber auf den Urlaub auch wenn Dank Corona es eher Urlaub zuhause wird. Wäre so gerne ans Meer gefahren.


    Ja, habe auch das Gefühl ganz viel vergessen zu haben, dabei war ich nur 6 Monate raus.
    Wünsche Dir einen schönen Abend glg Marita

    bei mir ist die Arge zuständig gewesen. Da heißt es bei Bestrahlung 4 Wochen nach Ende muss die AHB angetreten werden. In der AHB hat die Ärztin mich erst nach 2 Wochen ins Wasser gelassen obwohl ich nicht so viele Nebenwirkungen an der Haut hatte. Wünsche Dir gute Erholung. Glg Marita

    Gonzi

    Ja mein Arbeitgeber hat auf meine AHB und Wiedereingliederung auch komisch reagiert. Fand er gar nicht so gut das ich so lange ausgefallen bin. Dabei hat er wohl vergessen oder übersehen das ich schon lange im Krankengeld war und ihm bei der Wiedereingliederung meine Arbeitskraft ja geschenkt habe... !


    Halte uns mal auf dem laufenden was dabei rum gekommen ist.


    Lg Marita

    Scout ist ja bei mir schon 6 Wochen her. Als ich gestartet bin am 21.07. waren ca 300 Reha Patienten dort. Als ich nach 4 Wochen ging ca. 350. und der Bereich Mutter Kind wurde gerade gestartet. Denke das aber in den Herbst bzw. Wintermonaten nicht weiter gesteigert wird. Die Möglichkeit sich mehr draußen aufzuhalten war im juli und August natürlich besser gegeben.


    Ich würde in deiner Stelle einfach mal anrufen. Dort sind alle sehr nett. Ärzte und das Personal aus allen Bereichen ist sehr nett und auch das Essen ist lecker und vielseitig. Ich habe trotz viel Sport nicht abgenommen 😔 was auch schön ist das jede Brustkrebs erkrankte auch noch von zwei brustschwestern betreut wird. Dort habe ich wichtige tips zur Narben Pflege bekommen.


    glg Marita

    Scout gerne Berichte ich. Die Auflagen bestanden im Juli darin:


    Anreise nur selber mit dem eigenen pkw oder durch Familienangehörige bringen lassen.

    Am Eingang musste man sich dann verabschieden. Aufnahme mit einem Corona Test. Anschließend Begleitung mit einer Schwester auf das Zimmer. Dort musste man dann bleiben bis das Testergebnis vorliegt. Ich hatte ein Balkozimmer und habe in Ruhe mein Koffer ausgepackt. Essen wurde auf das Zimmer gebracht. Dann kam eine Schwester die gemeinsam fragen zum Gesundheitszustand abgeklärt hat. Und meine zuständige Ärztin kam auch vorbei und hat mich begrüßt. Am anderen Morgen habe ich dann telefonisch die Freigabe bekommen. Ab dann durfte ich mich frei bewegen. Im Haus war maskenpflicht. Beim Sport durfte man sie abnehmen. Im Speisesaal am Tisch ebenfalls. Frühstück und Abendessen in Büfett Form durfte man sich mit Maske selbst bedienen. mittags Auswahl aus drei Gerichten, wurde am Tisch serviert.


    Ja und für viele sehr einschränkend, ich hatte damit kein Problem: kein Besuch von Angehörigen erlaubt; auch keinen Kontakt außerhalb. Spazieren und Rad fahren erlaubt, aber keine Besuche im Café oder Geschäften.


    Ich hatte einen gut gefüllten Therapie Plan so das ich in der Woche kaum Zeit außerhalb hatte. War von mir aber auch so gewollt. Auch am Samstag gab es Therapie. Sonntag war ich dann froh mal Zeit zum entspannen zu haben. Der Park ist sehr schön und nur für Reha Patienten zugänglich.


    Ich habe die 4 Wochen, ich habe eine Verlängerung bekommen, sehr erholsam empfunden. Es wurde sehr viel informiert, für den Körper getan und auch die Psyche kam nicht zu kurz. Man muss sich natürlich auch auf alles einlassen.


    und ja, die Krankheit ist gegenwärtig, aber ich habe sehr viele liebe mitbetroffene kennengelernt und wir haben sehr schöne Stunden miteinander verbracht und viel gelacht.

    Ich hoffe nächstes Jahr eine Reha zu bekommen. Wenn Du Weiter Fragen hast gerne.

    Wünsche einen schönen Abend glg Marita

    hallo Stines Cancer Plan ich war auch sehr ungeduldig. Mein Termin beim sozialen Dienst in der Strahlenpraxis war am 02.06. da ich einen DCIS hatte musste die Arge erst zustimmen. Am 12.06. habe ich von der Arge das Eingangsschreiben bekommen, Antrag wird bearbeitet. Am 17.06. habe ich von der dritte Wunschklinik auf meiner Liste eine Vorabinformation mit dem voraussichtlichen AHB Beginn bekommen. (21.07.) Hier durfte ich den ersten Fragebogen bzgl. Medikamente etc. beantworten. Am 19.06. kam dann die endgültige Terminzusage der Klinik.

    Ebenfalls am 19.06. habe ich den Bewilligungsbescheid der Arge bekommen mit Formular für Übergangsgeldantrag. Meine letzte Bestrahlung war am 24.06. also lag mein AHB Antritt genau in der 4 Wochen Frist.


    ja auch ich wollte eigentlich gerne ans Meer. Aber im Nachhinein war es so genau richtig. Die Anfahrt im eigenen pkw waren so nur 170 km anstatt 600 km. Und da hatte ich nicht mit den Folgen der Therapie gerechnet. Und die Klinik hat trotz Corona in der Therapie keine Einschränkungen gehabt. Alles anderen Auflagen waren lebbar. Kann Bad Oex nur weiter empfehlen.


    hoffe Du bekommst in kürze eine Antwort und darfst in Deine wunschklinik fahren. Gute Erholung. Glg Marita

    Claudia.s. wünsche Dir auf der Insel gute Erholung. Genieße es, alles dreht sich um Dich. Du brauchst nicht kochen, einkaufen, arbeiten.... nur Du und Dein Körper stehen im Mittelpunkt. Und das tut soooo gut nach dem ganzen anstrengenden Erlebnissen die Du in den letzten Wochen hattest. Wünsche Dir gute Erholung glg Marita

    guten Morgen Strandmaedchen385 gerne berichte ich Dir. Mein Dcis an der linken Brust bei 10 Uhr von 1cm Grad 3 R1. Keine Lymphknoten befallen! Bei der brusterhaltenden 0P am 23.03. hat die Ärztin vorsichtig entfernt.

    Der Pathologische Befund zeigte jedoch noch verändertes Gewebe am Rand. Es muss immer im Gesunden entfernt werden. Also hatte ich meine 2. OP am 30.03. - hier war der Pathologe anschließend zufrieden. Das es eine Weitere OP sein muss soll nicht so selten sein. Bei einem Tumor kann der Arzt bei der OP tasten und sehen wieviel weg muss. Beim Dcis eher nicht.


    Nach der Wundheilung (habe ich von der zweiten OP ein Hämatom hinter der Narbe bekommen) begann bei mir die Bestrahlung 28 mal. Vom 11.05. bis 24.06. (leider wegen Feiertage etwas länger..) und am 21.07. bis 18.08. war ich in der AHB in Bad Oex. Kann ich nur empfehlen die 4 Wochen haben mir sehr gut getan. Klinik hatte zwar Corona Einschränkungen was Besuch und aussenkontakte anging. Die Therapien wurden aber ohne Einschränkungen durchgeführt.


    Für den 23.09. (Lustig... bei mir vor 3 Monaten...) drücke ich Dir die Daumen. Wenn Du magst berichte gerne und wenn Du Jemanden zum zuhören brauchst auch gerne.


    Bis Mittwoch, denke stationäre Aufnahme ist Dienstagwünsche ich Dir eine schöne Zeit. tue Dir etwas gutes... glg und ein schönes Wochenende Marita

    Jule39 bei mir macht auch die Frauenärztin die Nachsorge. Im ersten Jahr alle 3 Monate Ultraschall und nach einem Jahr Mammographie. Und in einem Jahr Kontrolle in der Strahlenpraxis. Mein Brustzentrum (Krankenhaus in dem ich operiert wurde) sieht mich gar nicht.

    Wie bei SaDe hatte ich kein staging und Tumormarker da ich ein Dcis hatte.


    Mich wundert immer wieder das die Nachsorge so unterschiedlich umgesetzt wird.


    Wünsche allen bei den Untersuchungen o.B. !


    Lg und ein schönes Wochenende Marita

    Hallo Ihr Lieben, es beruhigt mich das ihr nach Ende der Bestrahlung auch noch Beschwerden habt. Meine letzte Bestrahlung ist jetzt 11. Wochen her. In der AHB war auch alles gut. Und auch bei der ersten Nachsorge in der Strahlenpraxis. nach 8 Wochen danach, keine Probleme. Hier hat sich die Ärztin auch ganz viel Zeit genommen und auch die Brust abgetastet und Lunge abgehört. Es hat vorher immer mal geschmerzt, besonders an der Narbe und weil ein Hämatom auch nich geblieben ist. Seit letzte Woche ziept und sticht es vermehrt in der Brust (brusterhaltend) und insbesondere an der Außenseite, Op Narbe ist zur Brustmitte hin. Am Montag habe ich Check up bei meinem Hausarzt. weil ich ja „nur“ ein DCIS hatte, wurde kein Staging gemacht. Habe nun weitere Kontroll-Untersuchungen beim Hausarzt eingefordert.


    Das die Brust jetzt weh tut ist blöd, ich will da nichts haben.... und ja ich weiß das wir jetzt auf jeden piep genau achten.... trotzdem... wann macht es nicht mehr so viel Angst.... 🙈 Das Kopfkino fängt sofort an insbesondere weil ich vorher keine Schmerzen hatte.
    Lg und ein schönes Wochenende Marita

    hallo ich war vom 21.07. - 18.08. in Bad Oexen. Auch ich wollte eigentlich an die See. Im Nachhinein war es perfekt für mich. Tolle Klinik sehr gute Therapeuten Nettes Personal in allen Bereichen gutes Essen wöchentlich Arzt Gespräche und jeder Änderungswunsch in der Therapie wurde sofort umgesetzt. Habe auch eine Verlängerung bekommen. War bei mir AHB. Auch die Psyche wurde mit behandelt. Und die beiden Brustschwestern haben mir noch so viele Tips gegeben. Alle onkologischen Erkrankungen wurden berücksichtigt und speziell behandelt. Vorträge alle sehr gut und ich konnte immer etwas für mich mitnehmen. Corona hat zwar etwas im außen eingeschränkt aber das Programm war so umfangreich auch in der 4 Woche, das ich nichts vermisst habe. So hatte ich Zeit mich um mich zu kümmern. Für mich perfekt. Werde versuchen dort auch die Reha zu bekommen. Somit ist die Anfahrt nicht so weit von mir. Besonders ist die Umgebung ja abgelegen aber zum spazieren gehen perfekt mit einem sehr schönen und großen Park. Und das alterskonzept Ist für die jüngeren Betroffenen bestimmt sehr interessant. Kann ich für mich nur weiter empfehlen.


    wünsche allen ein schönes Wochenende und gute Erholung in der AHB oder Reha

    Leni48 hallo ich habe auch nur die Brust bestrahlt bekommen und die Haut an der Brust war zwar dunkler aber in Ordnung. Brustwarze etwas gereizt. Unter der Achsel hatte ich auch eine Stelle die wund war und schuppte. Das war sehr schmerzhaft und hat fast 2 Wochen gedauert bis es weg war. Bei jeden hochheben des Armes habe ich gedacht die Haut reist. Die Ärztin hat auch gesagt, das hier die Strahlen austreten wenn die Brust von der brustmitte bestrahlt wird. Ich habe Bep... Schaum genommen und auch ein polsterpflaster bekommen damit es nicht noch mehr scheuert. Bh ging in der Zeit gar nicht. Jetzt sieht es aus wie ein Bindegewebe riss.


    also wieder Geduld gefragt. Wünsche gute Besserung.

    hallo ich bin ab morgen in Bad Oexen ist vielleicht auch jemand aus diesem so hilfreichen Forum vor Ort?


    Bin fast mit dem packen fertig. Zum Glück muss ich mit dem Koffer nicht auf die Waage. Da das Wetter in den nächsten drei Wochen unbeständig ist möchte ich für alles gerüstet sein.
    ich habe mir auf jeden Fall eine Flasche für Wasser mitgenommen und eine für warmgetränke. Weil ich nicht weiß wie die Versorgung ist. Mataika ich habe auch so ein Gefühl wie Klassenfahrt und die Sorge etwas wichtiges zu vergessen. Ok zur Not liefert ja auch Amazon 😂


    ich habe heute den Corona Anruf erhalten. Ob ich Halsweh habe oder Kontakt mit einem Corona betroffenen. Und nochmals den Hinweis kein Besuch und auch keine Treffen außerhalb der Einrichtung. Sie meinte sogar Einkaufszentrum oder Café außerhalb wäre kritisch 😔

    Es wird ein Schnelltest bei Ankunft gemacht und bis zum Ergebnis bleibt man im Zimmer.


    Ok Koffer auspacken..... ich werde berichten


    wünsche allen die in Reha AHB sind oder gehen viel Spaß und gute Erholung lg Marita

    Alphabet ich freue mich für Dich. Da bestätigt es sich wieder, das oft Verständnis aus ungeahnte Richtungen kommt. toll. Jetzt drücke ich Dir die Daumen für das anstehende CT. Lg Marita

    Naticatt ja Prof. Dr. dB und Dr. K sind sehr rege was Forschung und aktuelle Therapien angeht. Und Arbeiten ganz eng mit der Naturheilkunde die ebenfalls an einer Klinik in Essen angesiedelt ist zusammen.


    Nichts desto trotz ist es bei jedem Krankenhaus und Arzt immer wie man persönlich es empfindet. Der eine ist begeistert und der andere sagt über den gleichen Arzt o. Krankenhaus geht gar nicht. Freue mich wenn Du gute Erfahrungen machst. Lg Marita