Beiträge von Tabaluga

    Liebe Risoni, ich hatte es genauso wie Hanka gemacht. Ich bin direkt zur Krankenkasse zu meinem Sachbearbeiter und es war kein Problem. Hatte die Genehmigung gleich mitbekommen. Ich habe so einen Formular bekommen da wurde vom Taxifahrer jede Fahrt eingetragen und ich musste unterschreiben. Habe nur für die erste und letzte Fahrt den Eigenanteil bezahlt.

    Ich wünsche Dir alles Gute 🙋🏻‍♀️

    Liebe Astevi

    vielen Dank für Deine Info, beruhigt mich etwas.

    Wann fing das denn bei Dir an mit der Thrombopenie?

    Ist ja krass dass die Chemo bei Dir seit 2018 beendet ist und Du immer noch Werte im unteren Bereich hast.

    Mein niedrigster Wert war so um die 60.

    Hoffe dass sie bald wieder steigen und einen Wert von über 100 erreichen.

    Wünsche Dir auch alles Gute

    Liebe Grüße Tabaluga 🙋🏻‍♀️

    Hallo ihr Lieben,

    bräuchte mal euer Schwarmwissen…

    meine Thrombozyten sind seit ca. einem Jahr niedrig so ca. bei 80 (normal sollten sie bei 150 - 360 sein). Blutabnahme jetzt alle 4 Wochen. Die Werte liegen jetzt seit Wochen bei ca. 60-80.

    Kopfkino wieder da… Der HA vermutet eine Nachwirkung der Chemo, die war aber im November 2020 beendet. Nach so langer Zeit müssten die Thrombozyten doch wieder steigen… ?

    Hatte oder hat jemand das gleiche Problem?

    Ich nehme seit 2006 Blutverdünner und seit Januar 2020 umgestellt auf E..quis.

    Daran liegt es laut HA nicht (Chemo fing erst im Juni 2020 an)

    (Hatte vor einigen Wochen schon mal im Strang „wie helfe ich mir selbst / Nebenwirkungsmanagement /Thrombozyten“ geschrieben)

    Danke fürs lesen 🙋🏻‍♀️

    Hallo ihr Lieben,

    mein Hausarzt rief heute an… die Thrombozyten schmieren ab, Wert 83

    Meine Chemo ist seit Nov. 21 beendet, danach kam Bestrahlung. Werte sind schon länger niedrig, zw. 80-90.

    Arzt meinte das könnte noch von der Chemo sein…???

    Hatte das schon jemand so lange nach der Chemo?

    Bin morgen nochmals zur Blutabnahme bestellt.

    Dann Befundgespäch nächste Woche und evtl. onkologische Abklärung.

    Liebe Zuckerrausch ich hatte mir noch zwei Tage vorher die Haare schneiden lassen. Dann ging es mir wie Dir… sie waren lose und ich konnte sie büschelweise rausziehen. Bin dann am nächsten Tag ins Perückenstudio und hab mich rasieren lassen. War für mich einfacher… radikal ab und direkt Perücke auf. Bin dann durch die Stadt gebummelt, dachte jeder würde es sehen… stimmt nicht. Auch mein Schwiegersohn hat nix gemerkt als ich am Abend da war.

    Habe die Perücke aber höchstens 3-4x angehabt. Es war zu warm damit und sie hat gejuckt. Habe dann, da es Sommer und warm war, nur dünne Schirmmützen getragen und mich sehr wohl gefühlt damit. Alternativ dünne Schlauchschals, auf links gedreht, aufgesetzt und oben nochmal gedreht und über den Kopf gezogen. Zum Ende der Pacli im November kamen die Haare wieder. Ab Ende Januar bin ich dann schon ohne gelaufen während meiner AHB

    Liebe Grüße

    Liebe Wipa ich drücke Dir für nächste Woche die Daumen dass auch da alles o.B. ist. 🍀🍀🍀 Die Angst im Vorfeld kann ich gut verstehen, aber auch da müssen wir leider durch.

    Jaaa, gerne feiere ich mit Dir unser Zweijähriges im April in „unserer“ Stadt 😊

    Zur Zeit bin ich noch in Reha im Schwarzwald.

    Liebe Grüße 🙋🏻‍♀️

    Liebe Wipa wir sind ja fast zeitgleich gestartet und ich freue mich sehr mit Dir und gratuliere Dir zum 2. Geburtstag. (Meiner ist am 22.4.) - oB. so soll es immer bleiben.

    Liebe Grüße 🙋🏻‍♀️