Beiträge von rose55

    Danke für Eure Antworten. Ich werde mir beim nächsten Arztbeuch die Werte ausdrucken lassen und Euch berichten, was die Ärztin sagte.


    Euch allen einen schönen Tag!


    Grüßle
    rose55

    Guten Abend,


    nachdem bei der Knochendichtemessung eine Osteopenie im Bereich der Lendenwirbelsäule festgestellt wurde, habe ich mir auf eigene Kosten den Vitamin D-Wert bestimmen lassen. Obwohl ich nun seit 1,5 Jahren Bisphosphonat-Infusionen bekomme und auch brav Vig---- nehme ist der Wert mit 17 zu niedrig. Mein Onkologe sagt, Krebserkrankte sollten mindestens einen Wert von 40 haben.


    Ich bin ein wenig ratlos. Hat jemand von Euch Erfahrung auf diesem Gebiet?


    In voraus schon mal DANKE!


    Grüßle
    rose55

    Guten Morgen Utilius,


    ich habe während der Bestrahlung auf Rat einer Apothekerin und mit Einwilligung einen "Kältespray" aufgetragen. Das hat viel verhindert. Ich schreib Dir eine PN mit dem Namen!


    Grüßle
    rose55

    Hallo Bitterlemon,


    leider kann man die Gewichtszunahme unter AHT oer Tam. nicht beeinflussen. Ich habe konsequent gesportelt und auch das Essen reduziert. Mein Gewichtsplus liegt im Moment bei etwas über 18 kg. Mit den unerträglichen Muskel- und Gelenkschmerzen ein Grund, warum ich diese Therapie nach etwas mehr als einem Jahr absetze.


    Grüßle
    rose55

    Hallo Lotty. Bei mir wurde der Wächterknoten während der Op. markiert. Dazu wird ein nuklearmedizinischer Stoff eingespritzt. Das wird übrigens am Tag vorher auch gemacht, nur wenn sich dann der Wächterknoten nicht darstellt, folgt das während der Operation.


    Ich wünsch Dir alles Gute für Deine Operation und werde ganz fest an Dich denken.


    'Grüßle
    rose55

    Liebe Mecki,


    ich hätte laut Richtinien auch Chemo bekommen müssen. Es war aber nicht möglich, weil mein Herz vorgeschädigt ist. Am Anfang hat mir dieser Gedanke Probleme gemacht. Ich bin allerdings mittlerweile auch sicher, dass ich im Falle eines Rezidivs auf einer Chemo bestehen würde!


    Grüßle
    rose55

    Hallo Ihr Lieben,


    Anfang Januar habe ich Widerspruch gegen meinen Rentenbescheid eingelgt, weil mir nur eine 50%ige EM-Rente genehmnigt wurde. Vor einigen Tagen wurde mir nun telefonisch von einem Sachbearbeter der RVA bestätigt, dass ich rückwirkend zum 04.10.14 eine 100%ige EM_Rente auf Dauer bekomme. Wenigstens eikne Sorge weniger!


    Am Dienstag krieg ich wieder mal meine Zometa-Infusion, mal sehen, wie ich sie vertrage. Dann noch am Freitag "kleine" Nachsorge und ich habe wieder Ruhe bis zum Juni!


    Ich wünsche Euch allen eine gute Woche!


    rose55 :hug:

    Guten Morgen,


    ich war im letzten Jahr in den ersten Monaten der Aromataseeinnahme zur Knochendichtemessung.....mit Überweisungsschein. Aber obwohl es die von der KV geforderte Untersuchungsmethode war, mußte ich die 40 Euro selber zahlen. Diesen "Luxus" werde ich mir nun einmal jährlich leisten. Meine Bisphosphonate bekomme ich als Infusion 2mal jährlich.


    Euch allen einen schönen Tag"


    Grüßle rose55

    Es gehört nicht unbediingt zum "Tamoxifen-Thema", aber ich habe seit ich Aromatasehemmer nehme, jeden Monat einmal eine Blasenentzündung. G<n. meint, sei eine Nebenwirkung der Therapie.

    Liebe Sonja,


    ich liebe Deine Beiträge, aber dieser ist ein ganz besonderer! Und Du hast ja so recht! Mir geht es zum Beispiel mittlerweile ganz gut, mit meinen Schmerzen habe ich gelernt umzugehen und ich stehe mit meinem Umzug in eine ganz andere Gegend Deutschland vor einer großen positiven Veränderung in meinem Leben. Und das alles habe ich Euch allen zu verdanken. Ihr habt mir Kraft gegeben, wenn die Angst so groß wurde. Und dafür danke ich Euch.


    Ich bin froh Euch gefunden zu haben und Dir, liebe Sonja, danke ich ganz besonders! Ich wünsche Dir eine glückliche, rezidivfreie Zukunft :hug:


    Grüßle rose55

    Guten Abend,


    ich habe Anfang Septembber 2015 meinen den Antrag auf EM-Rente gestellt. Anfang Januar kam der Bescheid : 50% Rente. Gegen diesen Bescheid habe ich Widerspruch eingelegt. Bei telefonischer Nachfrage wurde mir erklärt, dass meine Unterlagen bei der Sozialgerichtsstelle seien, da nochmal geprüft wird.
    In 8 Wochen läuft mein Krankengeld aus. heute kam der Brief von der Krankenkasse, dass ich mich in der Arbeitagentur melden soll.


    Und nebenher noch umziehen, so langsam geht mir die Kraft aus!


    Grüßle von
    der müden rose55

    Hallole,


    ich habe ja von Beginn an stärkste Gelenk- und Muskelschmerzen unter der Antihormontherapie. Meine Hausärztin startete zuerst einen Versuch mit Tilidin retard, darunter kam es bei mir zu einer deutlichen Persönlichkeitsveränderung. Ich wollte dann eigentlich sowohl die AHT als auch die Schmerztherapie beendet. Nach einem Gesrpäch mit meinem Onkologen wurde mir aber klar, dass das die einzige Therapieoption ist, weil ich wegen einer Herzerkrankung keine Chemo bekommen konnte.


    Ich komme nun mit Morphinen ganz gut klar. Aber alternativ benutze ich 2mal täglich Aconit-Schmerzöl, das sehr wohltuend ist. Und die Kohlauflagen kenne ich aus der Zeit als Arzthelferin in einer orthoädischen Praxis. Wir haben das dort auch immer empfohlen. Das ist auch sehr einfach zu machen: Die dicke Rippe zum größten Teil rausschneiden, dann das Kohlblatt auf das Gelenk auflegen (geht auch bei anderen Gelenkbeschwerden) und mit einem Tuch und/oder elast. Binde fixieren. Das 1-2mal täglich.


    Zur Bewegung reicht bei mir die Kraft oft nicht, weil mein Herz immer mal wieder schlapp macht, wie zur Zeit. Diese Wetterschwankungen machen mich total fertig, dabei sollte ich doch den Umzug vorbereiten. Naja, morgen ist vielleicht besser.


    Ich wünsche Euch allen eine schmerzfreie Nacht!


    Grüßle
    rose55

    Hallo,


    ca. 1 Jahr nach meiner brusterhaltenden Operation hatte ich die gleichen Symptome: Ein Lympfstrang, der sich wie ein Bleistift anfühlte und Schmerzen. Nachdem eine Thrombose ausgeschlossen werden konnte, hat sich meine Physiotherapeutin bei der Lymphdrainage speziell mit diesem Gebiet beschäftigt. Und nach 2 'Wochen war der Spuk vorbei.


    Ich wünsche Dir gute Besserung!


    Grüßle
    rose55

    Liebe Miami,


    ich habe meine Gyn./Onko in der Univ.-Klinik uch mal gefragt. Sie meinte, als Suchparameter seien Tumormaker nicht geeignet. Erst wenn ein Befund verdächtig ist, würde das einen Sinn machen.


    Ich habe übrigens während der Zeit, in der ich in der Onko gearbeitet habe die gleiche Erfahrung gemacht. Oft waren die Werte hoch und es war keine Meta da!


    Grüßle
    rose55

    Hallo liebe Strandnixe,


    ich gratuliere Dir zum Rentenbescheid. Es wäre schön, wenn ich so was demnächst auch hier posten könnte. Ich habe zwar auch vor 10 Tagen einen Rentenbescheid bekommen, aber 50 % Rente recht mir gerade mal für die Rente. Das war eine der wenigen Augenblicke, in der ich es bereut habe, ein Single zu sein!! Widerspruch läuft!


    Grüßle


    rose55

    Hallo liebes Sonnenkind,


    wie schon Distudis schreibt, sagt die Stärke der Nebenwirkungen nichts über die Wirkung der AHT aus. Mit hat meine Onkologin beim letzten Mal neue Studien gezeigt. Danach habe sich Tumore verkleinert nach der Einnahme von Tam. vor der Operation.
    Außerdem: Genieße es doch einfach, dass Du nicht mehr Nebenwirkungen hast! Ich würde mich darüber mehr als freuen.


    Grüßle
    rose55

    Hallo Foris,


    komme gerade aus dem BZ. Nach Mammografie, ausführlicher Untersuchung und Sonografie steht nun fest, das die Verdichtung eine sog. Hypernekrose ist. Vollkommen gutartig ohne Konsequenzen!!


    Ich danke Euch für Eure Worte!


    Grüßle
    rose55

    Hallo Ihr Lieben,


    danke für Eure mitfühlenden Worte. Ich werde versuchen, meinem Sohn und seiner Partnerin vor dem 12.12. nichts zu sagen. Dann feier ich mit denen und danach.....wennn es denn sein muß!


    Gleich geh ich zur Hausärztin wegen der Umstellung auf die Spritzen.


    Drück Euch alle lieb zurück!


    Eure rose55