Beiträge von Goldi63

    Leider habe ich jetzt auch Nebenwirkungen von Letrozol, nehme sie jetzt seit 5 Monaten. Habe leider Haarausfall und Magenschmerzen.

    War so froh, das ich kaum noch Nebenwirkungen hatte, nachdem ich Anastrozol abgesetzt hatte.

    Ich soll wieder Anastrozol nehmen, meint meine Gynäkologin. Nehme sie wieder seit einem Monat und mein Ellbogen, Hüfte und Finger fangen schon wieder an zu schmerzen. Was soll ich nun machen? Ich möchte natürlich keine Haare mehr verlieren, was im Moment noch der Fall

    ist. Hat jemand eine Idee?

    Habe von Anastrozol auf Letrozol gewechselt und die Nebenwirkungen haben sich schon gebessert. Natürlich nach Absprache mit den Ärzten.

    Keine Schmerzen mehr unter den Fußsohlen, kribbeln der Hände nachts, Müdikeit, schwere Beine bzw. Körper, kann wieder vom Stuhl aufstehen ohne mich abzustützen, nachts keine Schmerzen mehr, wenn ich die Beine strecke (bin Seitenschläfer) und davon wach wurde.

    Mein Körper fühlt sich insgesamt leichter an (lief ganz schwer, sagten auch meine Freunde) und kann mich jetzt besser bewegen. Gelenkschmerzen überall (die ich früher nicht hatte) habe ich immer noch und auch Hitzewallungen ohne Ende, aber auf jeden Fall besser.

    Das mit dem Schwitzen ist manchmal ganz schön anstrengend (ausziehen, anziehen) gefühlt alle 5 Minuten. Sehr nervig bei der Arbeit. Am Schlimmsten aber wenn herzrasen dabei ist. Meine Laune ist aber schon besser, da die Beschwerden weniger geworden sind, hat mich ganz schön eingeschränkt.

    Liebe Ally,


    hatte ja mit Anatrozol starke Nebenwirkungen. Nachdem die Ärzte sich besprochen haben, wechselte ich auf Letrozol.

    Merke jetzt schon Verbesserungen. Die schweren Beine, die Schmerzen unter den Fußsohlen, Müdigkeit, krippeln der Hände und strecken der Beine nachts jetzt ohne Schmerzen, aufstehen vom Stuhl geht jetzt schon ohne abstützen. Habe auch das Gefühl mich im ganzen wieder besser bewegen zu können. Die Gelenkschmerzen sind noch geblieben. Wenn so bleibt wäre ich glücklich und würde Letrozol noch 4 Jahre nehmen.

    Außerdem habe ich am 23.07.20 noch einen Termin in einer Klinik in Münster, (zur Korrektur der Brüste) da meine Brüste nach der OP (Eigengewebe beide Brüste aus den Oberschenkeln) nicht so ideal geworden ist (2te Korrektur). Die Implantate mussten leider entfernt werden.


    Liebe Grüße

    Goldi63

    Liebe Mimi61,


    die Enzym Equ habe ich schon genommen, hat aber leider bei mir keine Veränderungen ergeben. Bisphosphonate muß ich bisher nicht nehmen. Die Knochendichtemessung wurde nach der OP durchgeführt und war zu der Zeit noch oK. Werde noch mit meiner Gyn darüber reden. Danke für den Hinweis Krebsinformationsdienst und werde mich dort auch informieren.

    LG, Goldi63

    Hallo,

    bin Mai 2019 operiert worden, Mastektomie beidseitig, nehme Anastrosol seitdem. Mittlerweile habe ich immer mehr Nebenwirkungen.

    Gelenkschmerzen (Ellbogen, Knie, Hüfte, Füße und Schmerzen unter den Fußsohlen), Muskelschmerzen, Kribbeln morgens in den Händen,

    Schleimhäute, Müdigkeit und Hitzewallungen ohne Ende.

    Jetzt überlege ich mir, ob ich dieTabletten absetzten soll.