Beiträge von Ankypanky

    Hallo gistela, danke für Deine Nachfrage 🤩Bei der ersten Biopsie kam ein triple negatives Ergebnis heraus. Nachdem insgesamt 3 Lymphknoten entfernt und untersucht worden sind, stellte sich heraus, das die Metas 95% hormonpositiv sind. Somit wurde die Chemo und die angedachten Medikamente wieder verworfen. Die Pathologen können sich das auch nicht erklären. Meine Ärztin ist nun froh, dass ich mir die Lymphknoten entfernen und untersuchen lassen habe, ich wäre sonst falsch behandelt worden. Nun das doofe, die ursprüngliche Therapie wird beibehalten. Es wird weiterhin nur ein Staging gemacht und abgewartet. Was ich natürlich ziemlich blöd finde, da ich denke, alles wächst munter weiter (habe auch zwei neue Knochen-Meta in beiden Becken) . Ich habe mir eine 2. Meinung eingeholt (Berlin Ch...), die bestätigt die Vorgehensweise meines BZ. Abwarten.... nun gut, was soll ich machen? Also werde ich abwarten.

    Ich musste nicht ins Krankenhaus mit meiner Corona Erkrankung. Ich habe aber nachts von Sauerstoff geträumt🤣 , aber letztendlich ging es ohne. Ich hatte nur nicht genug Luft um zu sprechen oder um mich zu bewegen. Ich musste ständig husten. Corona ist echt kein Spaß gewesen, alleine schon, dass ich gar nicht wusste, wohin die Reise geht (wird es schlimmer... wird es besser...) diese Ungewissheit hat mir etwas Angst gemacht.

    Ob ich in Kur gehe, weiß ich noch nicht. Ich versuche in den Urlaub zu fahren. Brauche ja jetzt keinen PCR Test mehr.... also erst einmal.

    Wie geht es Dir? Ich habe jetzt die Einträge seit April nicht mehr gelesen. Ich versuche das nachzuholen. Bei Dir alles ok?


    Ich freue mich so, dass das Wetter heute so schön ist! Ich hoffe, ihr lieben Forum-Frauen konntet den Tag heute genießen und etwas schönes machen.

    Haaallllooooo Ankypanky


    Wo steckst Du nur? 😳 ..... ich mach mir schon Sorgen um Dich - oh je hoffentlich meldest Du Dich nicht weil alles zZ so gut läuft 👊🏻👊🏻👊🏻👊🏻.


    Susanne 🙋🏼‍♀️

    Hallo Susanne ZK ,


    Es ging mir echt nicht gut. Die Ereignisse haben sich überschlagen. Ich habe neue Metastasen, das Medikament, was ich bekommen sollte, ist vom Deutschen Markt genommen worden und ich will aber leben!

    Nun ja, jetzt habe ich mich etwas erholt. Ich hatte 3 Op‘s und vorher hatte ich mich noch mit Corona angesteckt und lag mit hohem Fieber und Luftnot flach. Es war echt viel. Aber jetzt geht es wieder besser. Bin wieder fitter und ich habe mich aus dem „Loch“ wieder hoch gekämpft. Sogar Joggen geht wieder. Eigentlich hätte ich eine Kur nötig gehabt, aber unter Corona Bedingungen ist mir das zu anstrengend.

    Ich wünsche allen einen schönen Feiertag! ☀️

    Grüße Ankypanky

    @uka-ulm Fiducia2020

    Jetzt finde ich euren Beitrag nicht mehr... danke, dass ihr an mich gedacht habt.
    morgen werde ich endlich entlassen. War vom 21.3-.1.4.21 in zwei Krankenhausern puh, das reicht mal wieder.
    meine Schilddrüse ist komplett herausgenommen worden und war unauffällig! Juhuuu!!!!

    Ankypanky

    Perle68  KatzenMom 64 @ alle anderen Frauen

    Hallo ihr Lieben,

    Ich habe jetzt nicht alle Beiträge lesen können. Das hole ich nach...

    Ich bin nach der Schilddrüsen OP direkt in die Lungenklinik gewechselt. Dort hat man mir zwei Lymphknoten an der Luftröhre bzw. Brochialast entfernt. Ich bin ziemlich fertig. Erst Corona, dann Biopsie, dann Schilddrüse und nun diese Op. Psychisch ging es mir heute gar nicht gut, da das Tumorboard am Montag etwas anderes entschieden hatte und die LK sollten nicht entfernt werden. Ich sollte in die PDL1 Studie/Status (weiß nicht mehr genau, was gesagt wurde). Meine Metastase sollte als Parameter für nab-Paclitaxel und Atezolizumab in einer Studie herhalten. Ich war so verunsichert . Der Operateur meinte, dass er alles komplett herausnehmen konnte und das sei sehr gut. Trotzdem war ich total fertig, da es ja auch vorher anders besprochen wurde und nun diese Studie. Ich bin gerade echt geschafft! Mir tut auch noch alles weh.
    aber meine Zimmernachbarinnen hier in der Lungenklinik und in der Uniklinik sind super nette, starke Frauen! Wir haben/ hatten so viel Spaß zusammen. Es gibt so viele tapfere Frauen. Hier und überall!
    ☺️ Ich melde mich wieder, ich kann schlecht gucken und bin noch voll Schmerzmittel.

    Allen Nachteulen gute Nacht! Ankypanky


    Da sind ja einige wunderbare mutmachende Beiträge zusammengekommen🤩


    Ich muss auch noch eine Geschichte loswerden.

    Also, ich treffe letzte Woche Samstag den Ehemann einer früheren Arbeitskollegin beim Einkaufen. Ich frage ihn, wie es ihm geht. Er antwortet „Besser als Dir“. Ich war wie vor den Kopf gestoßen und meinte nur, dass man das nicht wisse....Ich war mega sauer. Ich dachte, er hat ja recht.
    Der Mann saß am Montag tot im Sessel. Er hatte einen Herzinfarkt mit nur 67 Jahren. Es fiel mir sofort wieder sein Satz ein ‚besser als dir‘. Da dachte ich mir, weiß man immer was kommt? Ich weiß es nicht, genauso wenig, wie dieser Mann wusste, dass er bald sterben wird., obwohl er glaubte, dass es ihm besser geht als mir.
    Das zeigt mir, ich darf nicht alles glauben, was ich denke....

    ich wünsche allen einen schönen Abend und ein sonniges Wochenende


    Baybsie super Frage!!!


    Hallo zusammen,

    Ich finde es wahnsinnig gut zu wissen, dass ich mit meinen Ängsten und Sorgen nicht alleine bin. Meine Gedanken sind somit völlig normal. In euren Beiträgen finde ich mich wieder! Danke dafür.
    Ich bin leider nicht so der große Schreiberling und es fällt mir schwer hier immer die richtigen Worte zu finden. Ich bitte dies zu verzeihen.🙂


    ich habe seit 2018 Knochenmetas (Leni und Marta, beide avital) und seit 2021 einen befallen Lymphknoten ( Schleichischlauchi, Op jetzt irgendwann)

    Ich fühle mich fit, ich habe keine Schmerzen, ich mache meinen Sport- Joggen, Schwimmen (nach Corona wieder), Rennrad, Bodybuilding (nach Corona wieder) .... aber leider bin ich nicht mehr so energiegeladen wie vor der ED 2014. Ich glaube, das kommt von den Medikamenten. Ich brauche mehr Energie zum Aufraffen. Ich bin nicht mehr so leistungsfähig. Aber damit komme ich gut klar. Manchmal spüre ich das Implantat in der Wirbelsäule. Das ist aber nicht weiter schlimm.
    Je länger die Diagnose zurückliegt, desto mehr Widerstandskraft baue ich auf. Die neue Meta hat mich kurz runtergezogen, aber jetzt komme ich damit klar.

    oh-sorry voll langer Text!!! Danke fürs Lesen

    Grüße an alle

    Ankypanky

    Liebe Foris, Baybsie , Bonny und Frieda , Alphabet ,

    Ich habe gar nicht daran gedacht, dass die Meta auch noch wachsen kann... 🙄ich bin auf das Arztgespräch gespannt. Gut zu wissen, dass bis 10% die AHT wirkt. Habe leider noch keine genaue Klassifizierung. Bestrahlung ist auch mein Wunsch. Mal sehen, welche Empfehlung beim Tumorboard herauskommt. Danke für eure positiven Antworten und Denkanstöße!!!
    Ankypanky

    Liebe Waldmaus52 ,

    Ich denke auch, dass es Positiv ist, dass operiert wird.
    Du mich auf eine Idee gebracht.... vielleicht muss die medikamentöse Therapie gar nicht umgestellt werden..... ich bin mal gespannt auf das Gespräch beim Arzt

    Ankypanky

    Liebe Mieze66 ,

    Danke für Deine Antwort.

    Die Meta liegt unter dem Aortabogen, über einem Bronchial- Ast auf der Luftröhre. Biopsie wurde gemacht, aber bis jetzt nur telefonisch besprochen. Die Meta ist minimal super schwach positiv.... sie soll auf jeden Fall raus operiert werden. Das ist, glaube ich, ein gutes Zeichen, aber ich weiß es nicht.
    Ich wünsche Dir, dass Deine Chemo die Metas sowas von platt macht💪💪💪!!!

    Ankypanky

    Hallo liebe Forum- Frauen,

    Ich habe eine neue Metastase. Zu meinen bestehenden hormonpositiven Knochenmetas wurde eine fast tripel negative Lymphknotenmeta diagnostiziert. Ich habe erst am 31.3. die Therapiebesprechung, mache mir aber jetzt meine Gedanken, was das bedeuten kann. Gibt es hier Frauen, die Metas mit verschiedenen Tumorbiologien haben und mir berichten möchten, wie die Behandlung aussieht. Ich denke, die Prognose verschlechtert sich dadurch.


    Vielen Dank Ankypanky 🌺

    Liebe Forum-Frauen,

    Danke für das Daumendrücken! Leider ist der suspekte Lymphknoten seit heute eine Metastase.
    Ich war ziemlich geschockt, aber mein Kämpfergeist ist wieder da und mein Optimismus klopft auch schon sanft an.
    Meine Ärztin meinte, die Metastase sei nicht gewachsen, sondern sei geschleicht. Sie macht mir Mut und Hoffnung. Die Meta wird auch noch in einer OP entfernt.
    Sunny05 meine Daumen sind gedrückt.


    Ankypanky

    Hi Bluemli69,


    ich leide seit dem ich Kisqali einnehme unter Haarausfall, meine Haarfollikel schmerzen, sobald ich die Haare entgegen der Wuchsrichtung kämme. Ich hatte nach Erstdiagnose wieder längere Haare, musste sie aber jetzt abschneiden, da der Haarausfall immer mehr wurde. Meine Naturlocken waren bei einer Dosis von 600mg weg. Seitdem ich nur noch 400mg Kisqali bekomme hat es sich etwas beruhigt und meine Locken sind wieder da.

    Ich friere immer und muss mit Heizkissen schlafen (erinnert mich an meine Mutter 😂)

    Ich hoffe, es wird sich bei Dir wieder etwas normalisieren.
    liebe Grüße Ankypanky

    Ps ich nehme noch Letrozol

    Anne

    Herzlich willkommen!

    Ich kann mich Mama Tembo anschließen. Danke für Deinen Beitrag. Super geschrieben. 😊
    Mich hat nach Abschluss der Chemo und Bestrahlung das große Loch geschluckt. Ok, dachte ich, und jetzt.... ? Ich war (und bin es durch die spätere Metastasierung wohl erneut) psychisch und physisch traumatisiert. Mit der Zeit ging es mir besser, ich habe für mich nach und nach Wege und Lösungen gefunden. Ich habe mich dadurch verändert. Sich Zeit für die Verarbeitung zu nehmen, war sehr wichtig.

    Ich kenne dieses Tief auch von den Frauen, die ich im Chemoraum und in der Reha kennen gelernt habe. Ich wir sind damit wohl nicht alleine.
    Ich wünsche Euch ein schönen Samstag

    Ankypanky

    Kaku

    Ich freue mich riesig für Dich!! So eine tolle Nachricht! 🍀


    Perle68  Rheinkies

    Danke, für eure Beiträge! Sie stimmen mich positiv und regen mich an, über die positiven Veränderungen nachzudenken. Super, danke dafür. So kann der Tag beginnen!

    Ich wünsche allen ein schönes Wochenende

    Ankypanky