Du bist nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 98.

Gestern, 22:20

Forenbeitrag von: »Katzi64«

Unser "Ich-Drück-die-Daumen-Strang"

Auch meine Daumen sind gedrückt für alle, die es brauchen. Für alle, die auf Diagnostik - Ergebnisse warten, auf Op's oder Therapien warten oder gerade mitten drin stecken. Lg Katzi64

Gestern, 21:57

Forenbeitrag von: »Katzi64«

"Hemmeraustausch" - das etwas andere Tagebuch zum Mitschreiben

Hallo wildgarden, im Verlauf der letzten 5 Jahre habe ich verschiedene Hemmer eingenommen. LWS - Schmerzen hatte ich auch häufiger, auch Schweissausbrüche und Hitzewallungen. Allerdings waren die Schmerzen nicht andauernd an der gleichen Stelle und auch nicht so intensiv wie von dir beschrieben. Da würde ich dir auch einen Arztbesuch empfehlen, zum Abklären der Schmerzursache. Wirbelgelenks - Entzündungen, Arthrose uva können Auslöser sein und mit abgeklärter Ursache lässt sich das Ganze besser ...

Samstag, 18. Februar 2017, 22:07

Forenbeitrag von: »Katzi64«

Rezidiv

Liebe Karo, auch ich möchte dich zuerst einmal umarmen und drücken. Hat dich der blöde Sch....kerl Krebs wieder erwischt. Doch ein Lokalrezidiv ist immerhin noch besser als Fernmetastasen. Und gut ist, dass die weiteren Voruntersuchungen jetzt vorgezogen werden, dann wird die Wartezeit bis zum Therapiebeginn kürzer. Denn, wie du ja schon erfahren musstest, warten isr mit das Schlimmste. Ich drücke dir die Daumen, dass bei den kommenden Untersuchungen nichts Schlimmes gefunden wird! Ich kann dein...

Samstag, 18. Februar 2017, 19:41

Forenbeitrag von: »Katzi64«

Bin auch da

Hallo Ragna, auch ich möchte dich ganz herzlich in diesem Forum willkommen heißen und wünsche dir einen guten Austausch. Den einen oder anderen " kennst " du vielleicht schon vom Mitlesen, aber die aktve Teilnahme ist meiner Meinung nach noch intensiver und hilfreicher. Lg Katzi64

Samstag, 18. Februar 2017, 18:51

Forenbeitrag von: »Katzi64«

"Hemmeraustausch" - das etwas andere Tagebuch zum Mitschreiben

Liebe Ruth, ja, ich warte in einer allgemeinen Schmerzambulanz der Uniklinik meiner Heimatstadt. Da hier auch ein Brustzentrum und ein interdisziplinäres ambulantes Chemotherapiezentrum angesiedelt sind, denke und hoffe ich, dass sie sich mit Aromatasehemmer- NW auskennen. Eigentlich wollte ich nur beim Onkologen nach einem Rezept für ein etwas stärkeres oder zusätzliches Mittel bitten ( bisher habe ich Ibu genommen). Wurde dann aber gleich an die Schmerzambulanz weiterverwiesen. Für die Zwische...

Samstag, 18. Februar 2017, 14:49

Forenbeitrag von: »Katzi64«

"Hemmeraustausch" - das etwas andere Tagebuch zum Mitschreiben

Liebe Foris, in der Gruppe der Aromatasehemmern gibt es 3 verschiedene Wirkstoffe. Neben dem klassischen Anastrozol und Letrozol auch noch das weniger bekannte Exemestan. Ist aber auch ein Aromatasehemmer. Ich persönlich habe das etwas besser vertragen, insbesondere die Hitzewallungen waren seitdem weg. Und wenn der Gynäkologe oder der Onkologe die Schmerzen nicht in den Griff bekommen, würde ich mich an eine Schmerzambulanz wenden. Eure Hausärzte, aber auch die Onkologen wissen bestimmt, wo die...

Freitag, 17. Februar 2017, 19:50

Forenbeitrag von: »Katzi64«

Neu im Forum

Hallo liebe Spring, auch ich möchte dich hier herzlich willkommen heißen. Körperlich bzw therapiemässig hast du das meiste ja schon hinter dir. Und der Austausch hier in diesem Forum hift enorm bei der psychischen Aufarbeitung. Ich wünsche dir einen regen und fruchtbaren Austausch! Lg Katzi64

Freitag, 17. Februar 2017, 19:34

Forenbeitrag von: »Katzi64«

Nebenwirkung von der Bestrahlung

Hallo Jassedieechte, Übelkeit war bei mir auch ein Problem. Allerdings hatte ich eine stereotaktische Bestrahlung des Hirns und ich nehme mal an, du wurdest am Brustkorb bestrahlt. Das ist wahrscheinlich nicht so gut vergleichbar. Kg Katzi64

Freitag, 17. Februar 2017, 17:16

Forenbeitrag von: »Katzi64«

Hirnmetastasen bei Brustkrebs - wie geht's weiter?

Liebe Daumendrücker, was soll ich sagen, eure magischen Daumen haben funktioniert. Der Port liegt und die Wunde ist (noch) nicht allzu schmerzhaft. Hat auf Anhieb geklappt. Letztlich hat der Anästhesist mich doch zu einer Lokalanästhesie überredet, die hat er aber super hingekriegt, ich habe kein bisschen Schmerz gespürt und konnte sogar teilweise mithören, wie der Operateur einem Studenten jeden Arbeitsschritt genau erklärt hat. Nur außerhalb des Operationssaales herrschte das übliche Uniklinik...

Donnerstag, 16. Februar 2017, 20:42

Forenbeitrag von: »Katzi64«

Im Krankenhaus

Liebe Gartenfee, das klingt aber gar nicht gut, ständiges Übergeben, nichts essen und trinken können, da frage ich mich, warum die im Krankenhaus dich heute schon nach Hause geschickt haben. Hast du denn Medikamente gegen die Übelkeit zuhause? Und bleiben diese lange genug " drin ", um wirken zu können? Lass dich erstmal vorsichtig umarmen und drücken! Musst du denn in dieser Situation wirklich arbeiten? Es gibt von der deutschen Krebshilfe und von einigen Stiftungen einmalige finanzielle Unters...

Donnerstag, 16. Februar 2017, 20:07

Forenbeitrag von: »Katzi64«

Hirnmetastasen bei Brustkrebs - wie geht's weiter?

Halle ihr Lieben, ganz herzlichen Dank für eure vielen gedrückten Daumen und Mutmacher! So kann ja eigentlich nur ein positives Ergebnis bei der Mini - Op herauskommen, da muss ich ja Glück haben. Ich wünsche euch allen noch einen schönen Abend! Lg Katzi64

Donnerstag, 16. Februar 2017, 19:24

Forenbeitrag von: »Katzi64«

Ein unliebsames Geschenk

Liebe Alesigmai, schön, dass es dir jetzt wieder besser geht, das freut mich sehr! Irgendwie ist es schon toll, wie alle in diesem Forum zusammenhalten und sich miteinander freuen, einander trösten oder sich gegenseitig aufbauen. Habe kaum Foren - Erfahrung, aber so hätte ich das nicht erwartet. Es freut mich, dass du das sonnige Wetter draußen genießen konntest und eine Stunde Spaziergang ist doch eine tolle Leistung, wenn man bedenkt, wie es dir kürzlich ging. Drücke dir alle Daumen für ein gu...

Donnerstag, 16. Februar 2017, 18:57

Forenbeitrag von: »Katzi64«

Noch eine Neue

Liebe Ela 0205, wenn gekühlt wird, dann muss es schon während der Behandlung sein, also wenn die Infusion einläuft, zusätzlich evtl auch noch 5 - 10 Minuten vor - und nachher. Ich glaube, solange du mit Freude zur Arbeit gehst und diese dir 'leicht' fällt, wird dieser Weg für dich richtig sein. Du solltest dich nur nicht 'hinschleppen' müssen. Dein Körper zeigt dir gewöhnlich schon ganz gut an, ob und wann er Pausen braucht. Viel Erfolg mit den Paclis! Lg Katzi64

Donnerstag, 16. Februar 2017, 15:40

Forenbeitrag von: »Katzi64«

Auch hier angekommen

Liebe Murmel, herzlichen Glückwunsch zu dieser guten Nachricht! Natürlich würde ich mich freuen, weiterhin von dir zu hören. Lg Katzi64

Donnerstag, 16. Februar 2017, 12:42

Forenbeitrag von: »Katzi64«

Hirnmetastasen bei Brustkrebs - wie geht's weiter?

Hallo liebe Foris, morgen ist nun endlich die Portimplantation. Zum zweiten Mal, denn der erste musste wegen einer Portvenen-Thrombose entfernt werden. Nun kommt er also auf die linke Seite. Da sind allerdings mehrere OP - Narben, die von der Ablatio mit Achselausräumung ist bei der Bestrahlung wieder aufgegangen und hat sich erst nach Monaten langsam geschlossen. Dann gibt's auch noch die Narben vorne an der Schulter, da hatte ich vor 2 Jahren einen blöden Oberarm - / Schulterbruch, der auch zw...

Donnerstag, 16. Februar 2017, 09:08

Forenbeitrag von: »Katzi64«

Bestrahlung

Hallo Tiggi, 30 Minuten die Arme über Kopf ruhig zu halten ist heftig. Könnte ich überhaupt nicht. Frag doch mal, ob man die beiden Seiten nicht teilen kann. Es könnten ja 1 oder 2 Patienten dazwischen drankommen und für dich wären zweimal 15 Minuten bestimmt erträglicher. Und für die Abteilung ist es sicher auch besser, als wenn du durch deine 'Unruhe' eine Zeitverzögerung für alle folgenden Patienten verursachst. Also ich würde da mal nachfragen. Ich wünsche dir viel Kraft und Durchhaltevermög...

Donnerstag, 16. Februar 2017, 08:51

Forenbeitrag von: »Katzi64«

Noch eine Neue

Hallo liebe Ela, auch ich möchte dich herzlich in diesem Forum willkommen heißen und wünsche dir einen guten Austausch! Was die Paclitaxel - Chemo angeht, so schliesse ich mich Alesigmais Erfahrungen an. Deutlich besser verträglich als AC, keine Übelkeit, nur ein wenig Müdigkeit und manchmal fangen sogar die Haare schon wieder zu wachsen an. Die unangenehmste NW ist eine Neuropathie, aber die tritt ja nur bei einigen auf. Prophylaktische Kühlung der Hände und Füße soll ja vorbeugend wirken, wird...

Mittwoch, 15. Februar 2017, 15:53

Forenbeitrag von: »Katzi64«

Es wurde schon wieder was getastet

Liebe Hoffnungsstern, super, keine Metastasen! Für die OP am Montag drücke ich dir alle Daumen und wünsche dir eine schnelle Genesung! Lg Katzi64

Mittwoch, 15. Februar 2017, 15:37

Forenbeitrag von: »Katzi64«

Panik macht sich breit....

Liebe Oona, dies Ergebnis ist doch bestimmt eine große Beruhigung für dich. Toll! Jetzt kannst du die Wartezeit bis zum MRT sicher etwas gelassener überstehen. Ich drücke dir die Daumen fürs MRT und wünsche dir eine laaange Zeit ohne neue Metastasen. Lg Katzi64

Mittwoch, 15. Februar 2017, 09:22

Forenbeitrag von: »Katzi64«

Weiss im Moment nicht wo oben und unten ist...

Liebe Ticino, wie alt sind denn deine Kinder? Wenn zumindest ein Kind unter 12 Jahren im Haushalt lebt und kein anderer Erwachsener zur Versorgung, dann steht dir eine Haushaltshilfe zu, die von der Krankenkasse finanziert wird. Hatte ich auch während und nach meiner ersten Chemo. Wenn also die Voraussetzungen stimmen, frag doch mal bei der Krankenkasse nach. Und sei bitte nicht zu stolz, um Hilfe anzunehmen. Die frei gewordene Zeit und Energie kannst du dann nutzen, um dir selbst ohne schlechte...