Du bist nicht angemeldet.

Herzlich willkommen

im Diskussionsforum der Frauenselbsthilfe nach Krebs.

Unser Forum ist von Betroffenen für Betroffene oder deren Angehörige und dient dem Erfahrungsaustausch. Es ist werbefrei, neutral und unabhängig.

In unserem Forum kann jeder lesen. Wer sich gern an dem Austausch beteiligen möchte, muss sich zunächst hier registrieren.

Hilfe bei der Bedienung des Forums kannst du hier finden.

Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.


Startbild

  • »Netti1969« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1

registriert seit: 15.02.16

Wohnort: Braunschweig

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 15. Februar 2016, 15:58

Drittes Mal Chemotherapie bei Ovarialcarcinom

Hallo, liebe Krebs-Patientinnen, ich schreibe zum ersten Mal hier. Ich habe seit Februar 2013 Eierstockkrebs, bekam klassische Chemo und Avastin. Im November 2014 wurde bei der Stomarückverlegung erneut Eierstockkrebs (kleine Metastasen) sowie Brustkrebs festgestellt. Bisher habe ich mich nicht genetisch testen lassen. Seit vergangener Woche, also nach knapp drei Jahren mit Eierstockkrebs, ergab sich in der routinemäßigen Nachsorge erneut ein vergrößerter Lymphknoten. Nun stehe ich voraussichtlich kurz vor der dritten Chemotherapie. Hat jemand Erfahrungen mit einer dritten Chemotherapie bei Eierstockkrebs? Bekommt jemand nach Gen-Test das Medikament Olaparib und hat Erfahrungen mit den Nebenwirkungen? Vielen Dank im voraus!

Beiträge: 55

registriert seit: 02.11.14

Wohnort: Hessen

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 15. Februar 2016, 19:27

Hallo Netti,

schön, dass Du Dich hier angemeldet hast.

Ich bin auch von der EK-Fraktion und starte nächste Woche mit meiner 2. Chemo.
Die Diagnose habe ich seit Juni 2014 (FIGO IIIc)

Ich werde in naher Zukunft getestet, ob bei mir die BRCA-Mutation vorliegt, da meine Schwester sehr
jung an Brustkrebs erkrankte und ich an EK.

Wenn dies der Fall ist, soll bei mir auch dieses Medikament zum Einsatz kommen.
Bis jetzt kann ich also leider noch nicht mit Informationen dienen. Aber vielleicht können wir uns
trotzdem ein wenig austauschen.

Ich wünsche Dir alles Gute und viel Kraft, dass Du die 3. Chemo auch gut überstehst.

Wie erging es Dir mit der 2. Chemo. Wäre für mich interessant.

Viele Grüße
Schelli

Charis

Moderatorin

Beiträge: 823

registriert seit: 16.07.14

Wohnort: im Norden

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 15. Februar 2016, 22:37

Liebe Netti,

herzlich willkommen in unserem netten Forum!

Da hast du ja leider schon viel durchgemacht und brauchst nun evtl. eine dritte Chemo. - Deine Fragen kann ich dir nicht beantworten, aber dafür ist der kostenlose Krebsinformationsdienst eine gute Anlaufstelle, dort findest du nette, kompetente Ansprechpartner!
Die Stärke unseres Forums ist ein sehr fürsorgliches Miteinander! Wir lassen niemanden allein, der unsere Hilfe braucht, immer finden sich offene Ohren und aufbauende Worte. Ich hoffe, du fühlst dich bei uns auch wohl! Alles Gute für deine weiteren Therapien!
Viele Grüße von
Charis


Mitglied des Moderatoren-Teams


Beiträge: 188

registriert seit: 02.01.16

Wohnort: Brühl/Rheinland

Beruf: Angestellte

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 16. Februar 2016, 07:13

Liebe Netti,

ich möchte Dich im Forum ganz herzlich Willkommen heissen. Auch wenn ich Dich lieber in einem anderen Chat kennengelernt hätte.

Du kämpfst ja schon sehr lange gegen diesen blöden Mistkerl. Wird langsam Zeit, das er sich endgültig in die Wüste verabschiedet.

Ich kann Dir Deine Fragen nicht beantworten, da ich an BK erkrankt war und mich gerade erst in der ersten Chemophase befinde.

Ich drücke Dir aber auf jeden Fall die Daumen für Deine 3. Chemo und auch die weitere Therapie. :thumbsup: :thumbsup:

Viele liebe Grüße,

die Brühlerin

Beiträge: 239

registriert seit: 13.11.14

Wohnort: Süddeutschland

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 16. Februar 2016, 10:40

Hallo Netty

auch von mir ein herzliches willkommen im schönen forum. :)
ich gehöre auch zu der mit ohne eierstock fraktion. bin im moment bei der zweiten chemo kann dir also deine fragen auch nicht beantworten. bei mir wird jetzt der gentest vom tumor gemacht. obwohl der brca test vom blut negativ war. wenn dieser test jetzt positiv ausfällt würde ich nach chemoende dann olaparib bekommen. muss das aber bei meinem nächsten onko termin nochmals mit meinem doc besprechen. wirst du dann auch noch vorher einen gentest bekommen?
da hast du ja schon ganz schön was hinter dir. Da wünsche ich dir viel kraft für die bevorstehende chemo. :thumbsup:

Liebe Grüße von Anni

Beiträge: 148

registriert seit: 13.03.15

Wohnort: Sachsen

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 16. Februar 2016, 12:36

Hallo Netty,

hier kommt noch eine aus der EK-Ecke. Allerdings habe auch ich "erst" eine Chemo hinter mir. Beim Bluttest waren bei mir keine Anzeichen für BCRA. Im Moment warte ich sehnlichst auf das Ergebnis vom Leber-MRT und hoffe, dass es keine Metastasen sind.

Für deinen weiteren Weg und die weiteren Behandlungen wünsche ich dir alles Gute und viel Kraft.

LG vom Ritterchen

Beiträge: 4

registriert seit: 14.02.16

Wohnort: Braunschweig

Beruf: Rentnerin

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 17. Februar 2016, 20:39

Hallo Netti,

auch ich möchte Dir einen Gruß senden obwohl ich mich auch erst vor einigen Tagen angemeldet habe.
Leider kann ich Dir bei EK nicht weiterhelfen, aber bei BK - wirst Du in der Celler Str. behandelt ?
liebe Grüße

Ruth

-- Ich gebe die Hoffnung niemals auf, und eines Tages sage ich : Ich bin Krebsfrei --

Beiträge: 55

registriert seit: 02.11.14

Wohnort: Hessen

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 21. Februar 2016, 11:19

Hallo Netti,

Wann beginnt bei Dir die Chemotherapie?

Bei mir kommende Woche Donnerstag. Vielleicht können wir uns
gegenseitig etwas aufbauen.

LG Schelli

Beiträge: 5

registriert seit: 21.02.16

Wohnort: Niedersachsen

  • Private Nachricht senden

9

Sonntag, 21. Februar 2016, 22:13

Hallo Netti,

ich bin zufällig auf dieses Forum bzw. deinen Vorstellungsthread gestoßen und habe mich gleich angemeldet :) .

2007 ist bei mir weit fortgeschrittener Eierstockkrebs (FIGO IV) festgestellt worden, ich war damals 37 Jahre alt. Nach der Chemo mit Carboplatin und Taxol ging es mir richtig gut, nach der Reha habe ich dann auch wieder gearbeitet. 2009 kam das erste Rezidiv u. a. mit einer beginnenden Peritonalkarzinose. Nach der OP bekam ich Carboplatin und Caelyx. 2013 meldete sich der Krebs dann leider zurück. Wieder gab es eine OP und dann Chemo mit Carboplatin und Gemcitabine. Seitdem gehe ich alle acht Wochen zur Nachsorge und die Ärzte sind bisher sehr zufrieden mit mir :D . Ich gehe auch wieder arbeiten, wenn auch nur noch halbtags. Die Teilerwerbsminderungsrente war kein Problem und so kann ich nachmittags viel draußen sein, mich mal hinlegen und die freie Zeit einfach genießen.

Beim letzten Termin im Krankenhaus habe ich gefragt, ob ich nicht schon mal vorsorglich den BRCA-Test machen könnte. Der Pathologe will nun schauen, ob er das Tumorgewebe von 2007 testen kann. Da warte ich im Moment auf die Rückmeldung.

Ich drücke dir und natürlich auch allen anderen die Daumen, dass ihr gut durch die Chemo kommt bzw. nur gute Untersuchungsergebnisse bekommt!

Herzliche Grüße
Hortensie

Charis

Moderatorin

Beiträge: 823

registriert seit: 16.07.14

Wohnort: im Norden

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 22. Februar 2016, 23:33

Liebe Hortensie,

herzlich willkommen in unserem netten Forum!

Sich immer wieder erneut mit dem Krebs auseinandersetzen zu müssen, war sicher nicht leicht für dich und es freut mich zu "hören", dass du wieder arbeiten kannst und deine Nachsorgen gut ausfallen!
Ich hoffe, es gefällt dir hier bei uns und du hast einen inspirierenden Austausch! Weiterhin alles Gute für dich :) !
Viele Grüße von
Charis


Mitglied des Moderatoren-Teams


Beiträge: 55

registriert seit: 02.11.14

Wohnort: Hessen

  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 23. Februar 2016, 11:48

Hallo liebe Hortensie,

schön, dass Du Deine Geschichte hier geschrieben hast.

Auch wenn unsere Erkrankung alles andere als schön ist, macht Dein Beitrag Mut weiter zu kämpfen.

Bis jetzt bin ich auch noch voll berufstätig.

Meine 2. Chemotherapie startet diesen Donnerstag mit Carboplatin und Caelyx. Ich hoffe, ich überstehe auch diese “Runde“ gut.

LG Schelli

Beiträge: 5

registriert seit: 21.02.16

Wohnort: Niedersachsen

  • Private Nachricht senden

12

Dienstag, 23. Februar 2016, 23:27

Hallo,

vielen Dank für die nette Begrüßung! Ich habe mich über eure Rückmeldungen sehr gefreut.

Schelli, es tut mir leid, dass du nun wieder eine Chemo bekommen musst. Du arbeitest noch zwei Tage vorher??? Respekt :thumbup: Caelyx habe ich bisher am besten vertragen. Eine Woche ging es mir nicht so gut, dafür waren die nächsten drei Wochen fast beschwerdefrei. Und dann hats ja auch noch super gewirkt. Deshalb auch für dich toi toi toi für Donnerstag :thumbsup:
Netti, ist es okay, wenn wir hier weiterschreiben? Sonst könnten wir auch gerne ins EK-Forum wechseln.

Herzliche Grüße
Hortensie

Ähnliche Themen