Du bist nicht angemeldet.

Herzlich willkommen

im Diskussionsforum der Frauenselbsthilfe nach Krebs.

Unser Forum ist von Betroffenen für Betroffene oder deren Angehörige und dient dem Erfahrungsaustausch. Es ist werbefrei, neutral und unabhängig.

In unserem Forum kann jeder lesen. Wer sich gern an dem Austausch beteiligen möchte, muss sich zunächst hier registrieren.

Hilfe bei der Bedienung des Forums kannst du hier finden.

Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.


Startbild

  • »marille« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

registriert seit: 18.12.16

Wohnort: Salzburg

Beruf: zur Zeit im Krankenstand!

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 24. Dezember 2016, 16:32

Hallo!

Ich marille, 50 Jahre alt, habe im November 2016 erfahren, das ich Krebs habe. Ich bin aus Salzburg!
Habe Eierstockkrebs figo 3c.
Kann mir vielleicht von euch jemand sagen, wie die Prognose ist?? Dert Arzt hat mir das nicht gesagt.
Bei mir wurden in 2 Operationen beide Eierstöcke, Gebärmutter, Bauchnetz, Blinddarm und 37 Lymphknoten entfernt.
Metastasen hatte iuch in einem Lymphknoten, in der Gebärmutter, im li Eileiter und im Peritoneum. Vom re Eierstock ging das ganze aus.
Es war für mich furchtbar, als ich die Diagnose erfahren habe!!
Nun habe ich die erste Chemo hinter mir, wo ich Taxol und Carpaplantin erhalten habe.

Nun soll ich am 28.12. zusätzlich auch Avastin erhalten. Vor diesem Medikament habe ich aber große Angst. Ich habe gelesen, das als Nebenwirkung Schlaganfall, Thrombose, Lungenembolie und Herzinfarkt auftreten kann.
Wisst ihr vielleicht wie hoch die Warscheinlichkeit ist?? Bekommt man ein Medikament zur Blutverdünnung zum Avastin angeordnet? Wie lange wirkt das Avastin? Nur einige Tage ...oder über die gesammten 3 Wochen??
So jetzt habe ich genug gefragt. Ich würde mich sehr gerne hier austauschen...und vielleicht gibt es ja jemanden hier, der mir meine Fragen beantworten kann!

Recht liebe Grüße!

Marille

Alice

Moderatorin

Beiträge: 823

registriert seit: 17.11.12

Wohnort: ein Dorf in Deutschland

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 25. Dezember 2016, 09:27

Liebe marille,

herzlich willkommen in unserem Forum. Ja, nach so einer Diagnose schwirren einem tausend Fragen im Kopf herum. Und die wichtigste, so war es auch für mich: Wie lange darf ich noch leben? Deine Fragen können wir nur zum Teil beantworten, da wir zwar alle Krebs hatten, aber medizinische Laien sind. Für die Fachfragen wende Dich bitte an den Krebsinformationsdienst:
https://www.krebsinformationsdienst.de/
Ich wünsche Dir hier bei uns einen guten Erfahrensaustausch, fühle Dich verstanden und aufgehoben.
Liebe Grüße, Alice

Mitglied des Moderatoren-Teams



Statt über die Dunkelheit zu klagen, zünde ich lieber ein Licht an

Beiträge: 2 383

registriert seit: 21.02.13

Wohnort: OWL

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 25. Dezember 2016, 10:28

Hallo marille :P

ich möchte dich nochmals herzlich willkommen heißen in unserm tollen Forum, auch wenn ich dich schon an anderer Stelle begrüßt habe.

Alice hat dir schon den sehr guten Tipp gegeben mit dem KID, das ist eine wirklich sehr gute Anlaufstelle für uns… :thumbup:
Wie…für uns die Prognosen aussehen, kann keiner vorhersagen, auch nicht die Statistiken :!: da jeder einzelne von uns
seine eigene Krankengeschichte (Histologie) hat….
Ich lebe schon x Jahre über meine BK-Prognose, die damals (1987) von den Pathologen automatisch im Patho-Befunde mitgeteilt wurde.
GsD ist das nicht mehr üblich :thumbup:

Genieße die Weihnachtstage und wünsche dir einen guten Austausch….

Grüßle :) ika :)
Lachen ist die beste Medizin,
also verschenke jeden Tag ein Lächeln,
es tut nicht we
h
:thumbsup:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ika-ulm« (25. Dezember 2016, 10:34)


4

Sonntag, 25. Dezember 2016, 10:40

Hallo Marille,

herzlich willkommen!
Ich wünsche dir trotz allem schöne Weihnachtsfeiertage.

Lieben Gruß, kleiner Vogel

Beiträge: 516

registriert seit: 09.06.16

Wohnort: Quedlinburg

Beruf: Angestellte

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 25. Dezember 2016, 11:02

Liebe Marille :hug: ,
auch von mir ein liebes Willkommen bei uns und einen regen Austausch. Ich kann dir zu deinen Fragen keine Hilfe sein, da ich zur BK Fraktion gehöre, denke aber, du wirst noch Antworten erhalten, nach den Feiertagen.
Ich wūnsche dir trotzdem noch 2 wunderschönen Weihnachtstage, zum abstellen des Gedankenkarussel und die Stille und Ruhe der besinnlichen Zeit aufzunehmen und Kraft und Energie daraus zu schõpfen.

LG Sylvi :)

  • »marille« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

registriert seit: 18.12.16

Wohnort: Salzburg

Beruf: zur Zeit im Krankenstand!

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 25. Dezember 2016, 14:54

Lieben Dank von euch allen für die herzliche Begrüßung!
Hat mich so gefreud!

Ja, ich hoffe auch sehr, das mir vielleicht meine Frage wer beantworten kann!

Liebe Grüße!

Marille

Beiträge: 242

registriert seit: 13.11.14

Wohnort: Süddeutschland

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 29. Dezember 2016, 17:33

Hallo Marille

auch von mir ein herzliches willkommen im schönen forum.

ja diese diagnose haut einem erst mal um, und die gedanken kreisen. aber wir werden es den statistiken zeigen :thumbsup: mit prognosen - sehr schwieriges thema - ich finde es richtig wenn der arzt dazu keine abgibt. wem nützt es ?( und am ende kommt es doch anders. mich hat das thema zwar auch beschäftigt aber so wirklich wissen wollte ich es doch nicht.

habe auch das avastin bekommen. tante google ist da ein sehr schlechter ratgeber. bei allen medis ist der beipackzettel ellenlang mit vielen vielen nebenwirkungen. alles kann muss nicht. habe das mit avastin jetzt auch schon länger verfolgt und bei niemandem so krasse nebenwirkungen mitbekommen. da ich schon seit 2012 mit der erkrankung lebe und inzwischen auch 3x in reha war, habe ich schon viele getroffen die damit zu tun haben. es ist zugelassen und somit wird es uns zeit bringen. Als ich es nach der chemo allein bekommen habe, hatte ich muskelschmerzen war aber auszuhalten. in verbindung mit chemo weiss man ja nicht von was es kommt.

Wünsche dir viel kraft und durchhaltevermögen, wirst sehen die zeit geht trotz chemo schnell vorbei. mach es dir in den guten tagen schön

einen guten rutsch ins neue jahr
liebe grüße von anni

Beiträge: 710

registriert seit: 20.04.16

Wohnort: 24....

Beruf: Einzelhandel

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 29. Dezember 2016, 17:48

Liebe Marille ,

Ich möchte Dich auch noch ganz herzlich zur im Forum willkommen heissen .Du hast die Avastingabe ja jetzt schon hinter dir und ich hoffe , du hast es gut vertragen .
Erhole dich gut und ich wünsche dir einen guten Rutsch ins neue Jahr
Liebe Grüße von Mosicha
Sollte das Leben Dir in den Hintern treten , dann nutze den Schwung um vorwärts zu kommen.

Beiträge: 57

registriert seit: 02.11.14

Wohnort: Hessen

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 2. Januar 2017, 19:30

Hallo Marille,

auch von mir ein herzliches Hallo.

Ich bin auch eine derjenigen leider mit Eierstockkrebs und habe meine Diagnose seit Juni 2014.
Wenn Du Fragen hast, dann melde Dich. Ich wünsche Dir viel Kraft und Durchhaltevermögen.
Du schaffst das!!!!

LG Schelli

Ähnliche Themen