Du bist nicht angemeldet.

Herzlich willkommen

im Diskussionsforum der Frauenselbsthilfe nach Krebs.

Unser Forum ist von Betroffenen für Betroffene oder deren Angehörige und dient dem Erfahrungsaustausch. Es ist werbefrei, neutral und unabhängig.

In unserem Forum kann jeder lesen. Wer sich gern an dem Austausch beteiligen möchte, muss sich zunächst hier registrieren.

Hilfe bei der Bedienung des Forums kannst du hier finden.

Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.


Startbild

  • »Christina« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 74

registriert seit: 23.01.17

Wohnort: Speyer

Beruf: Verwaltungsangestellte

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 5. März 2017, 08:33

Erhöhte Termeratur / permanente Übelkeit / Geschmacksveränderungen und jetzt auch noch extrem heller Stuhl

Hallo Ihr Lieben,
ich habe jetzt 3 Tac Chemos hinter mir, die letzte ist fast zwei Wochen her und mir geht es immer schlimmer. Die Geschmacksveränderungen sind so massiv, dass ich kaum mehr was essen kann, ich habe seit 10 Tagen eine permanente leichte Übelkeit die ich nur mit Tabletten in den Griff bekomme und seit vier Tagen habe ich jetzt auch noch erhöhte Temperatur (nehme auch Tabletten dagegen, damit sie unter 38 ° bleibt) und seit zwei Tagen einen ganz hellen Stuhl. Ich hab das Gefühl, dass mein Magen laufend überfüllt ist, aber ich esse nur hoch helles Brot ohne alles.
Ich weiß nicht mehr weiter.
Hat jemand eine Rat für mich - bin am Ende.
Liebe Grüße
Christina

Beiträge: 105

registriert seit: 30.07.16

Wohnort: Hessen

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 5. März 2017, 09:36

Aus Erfahrung mit Ernährungs-Intoleranzen, ohne nun zu sagen du hast da etwas, würde ich vorschlagen du wechselst das helle Brot durch Reis, am besten Basmati Reis, ohne alles, bis es wieder geht.

Obwohl du in der Onko wohl fertig bist, sprich da nochmal vor, deine Blutwerte sind sicher noch nicht super, und auch Fieber kann nun immer noch ein großes Problem darstellen, daher wichtig denke ich die Leukos zu checken, da Fieber mit niedrigen Leukos immer noch gefährlich sein kann.

Beiträge: 2 471

registriert seit: 21.03.13

Wohnort: Nordrhein- Westfalen

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 5. März 2017, 13:04

Liebe Christina

Am besten ist du fährst ins Krankenhaus und lässt das nachsehen . Es kann sich um eine Entzündung der Laber oder Gallenwege handeln. Mir ist es
ein Jahr nach Chemo Ende ähnlich ergangen. Da musste die Gsllenblase raus und mir ging es danach wieder besser. Mir hat ein Arzt gesagt dass die Chemo die Zusammensetzung der Gallenflüssigkeit verändert und es manchmal such längere Zeit nach Cho dazu kommen kann aber auch als Nebenwirkung während der Chemo auftreten kann. Aber manchmal kann man solche Entzündungen auch konservativ dh. ohne OP behandeln, mit evtl Antibiotika. Doch das müssen die Ärzte entscheiden, und dazu müssen die Untersuchungen machen um zu sehen was es ist.
Wünsche Dir gute Besserung.
LG alesigmai52
Die Zeit heilt nicht alle Wunden,sie lehrt nur
mit dem Unbegreiflichen zu leben
Rainer Maria Rilke

Beiträge: 312

registriert seit: 20.12.16

Wohnort: Düsseldorf

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 5. März 2017, 13:36

Liebe Christina,
ich kann mich Alesigmais Empfehlung nur anschließen. Das könnte mit einer Erkrankung der Leber/Gallenblase/ Gallenwege zu tun haben. Von alleine wird das vermutlich nicht besser, lass dich baldmöglichst ärztlich untersuchen und behandeln.
Gute Besserung und Lg Katzi64

  • »Christina« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 74

registriert seit: 23.01.17

Wohnort: Speyer

Beruf: Verwaltungsangestellte

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 6. März 2017, 14:46

Hallo Ihr Lieben,
ich war heute früh in der Onkologie und bekam Blut abgekommen. Meine Blutwerte sind "super" unter den Gegebenheiten. Der Onkologe vermutet, dass sich eine kleine Erkältung dahinter verstecken könnte. Ich soll einfach weiter beobachten. Dem hellen Stuhl hat er erst mal gar keine Bedeutung beigemessen, könnte auch von unregelmäßiger Nahrungsaufnahme mit zu viel hellem Brot kommen.
Vor allem soll ich nicht mehr versuchen, die Temperatur mit Medikamenten zu drücken, damit man wirklich sieht, wie sie sich entwickelt und nicht immer "nur" unter Drogen Temperatur gemessen wird.
Am Donnerstag habe ich nochmal einen Termin für Blut - vielleicht sieht man da ja mehr.
LG
Christina

Beiträge: 312

registriert seit: 20.12.16

Wohnort: Düsseldorf

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 6. März 2017, 15:00

Hallo Christina,
freue mich, dass dein Arzt Entwarnung gegeben hat! Hoffentlich geht es dir bald wieder besser!
Lg Katzi 64

  • »Christina« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 74

registriert seit: 23.01.17

Wohnort: Speyer

Beruf: Verwaltungsangestellte

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 6. März 2017, 15:03

Ja, das hoffe ich auch, im Moment friere ich wie ein Schneider.

Beiträge: 2 471

registriert seit: 21.03.13

Wohnort: Nordrhein- Westfalen

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 6. März 2017, 17:50

Liebe Christina

Wie schön dass es doch ,nur ' eine Erkältung ist . Aber es ist gut dass Du das hast abklären lassen . So hast Du wenigstens Gewissheit und brauchst Dir nicht zu viele Gedanken zu machen. Wünsche Dir gute Besserung.
LG alesigmai52
Die Zeit heilt nicht alle Wunden,sie lehrt nur
mit dem Unbegreiflichen zu leben
Rainer Maria Rilke

Beiträge: 99

registriert seit: 29.12.15

Wohnort: schönes Schleswig -Holstein

Beruf: leider Frührentnerin

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 6. März 2017, 18:47

Liebe Christina,

versuche es doch mal mit selbstgemachten Smoothies. Da kannst du alles rein tun, was an Gemüse und Obst im Haus ist und weg muss. Blattspinat, Broccoli, Salat, tomaten, Gurke, Apfel, Banane, Orange, Nüsse, Chiasamen (sehr gut für die Verdauung) u.v.m. Alles in den Mixer, eventuell mit etwas Tee verdünen, aber man kann es auch dickflüssig lassen und wie Suppe löffeln. Ganz langsam im Mund mit der Schleimhaut vermengen (kühl auch noch, falls Entzündungen da sein sollten). Es schmeckt, macht satt und du erhältst alle notwendigen Vitamine. Falls du nichts schmeckst, ist ja auch nicht schlimm, aber du fügst dem Körper wenigstens wichtige Nährstoffe zu!

Was dein Arzt gesagt hat, mit dem Fieber, finde ich auch total richtig. Fieber ist keine Krankheit, sondern ein Zeichen, dass der Körper sich gegen irgendetwas wehrt. Darum ist es besser, es raus zu lassen. Sollte es natürlich sehr hoch steigen (auf 40 Grad) und länger andauern, muss du was unternehmen!! Bevor du aber dann zu Medis greifst, mach dir die altbewerten Wadenwickel. Wenn du dich weiter schlecht fühlst, nerve deinen Arzt weiter, wo du die Chemo bekommst. Ich stecke auch gerade einem Zyklus alle 3 Wochen Ifosfamid und man hat mir gesagt, sobald es mir schlecht geht, ich Fieber bekomme das nicht runter geht, soll ich sofort wieder in die Klinik kommen!! Mir geht´s allerdings erschreckend gut, obwohl der Arzt mich vorgewarnt hat, dass diverse NW auf mich zukommen werden !! Nix ist passiert :P. Irgenwie denke ich immer, das ist die Ruhe vor dem Sturm!!! Ich habe mir diesmal allerdings enorm viel Ruhe gegönnt, wenn auch nicht ganz freiwillig. Ich lag für die Chemo von Die.-Sam. auf Station, da an den Infusionen angestöpselt, konnte ich natürlich auch nicht groß rum laufen. Ich wollte die Tage keinen Besuch (außer mein Mann abends mal für 15 Min.) und habe einfach nur viel geruht, Augen zu und Hörbuch gehört. Als ich Samstag nach Hause durfte habe ich das ganze Wochenende fast nur geschlafen (denn richtigen Tiefschlaf bekomme ich im Krankenhaus nicht hin, weil dort ja doch ständig was los ist) und Montag hab ich dann gleich meinen ersten Smoothie gemacht und seit dem gehts mir super ! Meine weißen Blutkörperchen sind natürlich auch im Keller, daher meide ich Menschenmassen, weil die Infektionsgefahr nach Chemo sehr groß ist. Aber man muss ja nun auch während dieser Zeit nicht unbedingt jeden Tag irgendwo auf die Piste! Der nächste Zyklus ist bei mir am 14.03. und ich hoffe natürlich, dass dieser dann auch so gut läuft! Dir wünsche ich von Herzen, dass sich auch alles normalisiert und es dir bald besser geht! Denke jetzt nur an dich und deinen Körper!! Vielleicht hast du ja auch liebe Menschen in der Nähe, die dich ein bisschen verwöhnen können. Nimm deren Hilfe an, denn geteiltes Leid ist halbes Leid ;) !
Liebe Grüße von der Ostseeküste
Eure Pea1961 :hug:

  • »Christina« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 74

registriert seit: 23.01.17

Wohnort: Speyer

Beruf: Verwaltungsangestellte

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 7. März 2017, 04:21

Das mit den Smoothies wäre eine gute Idee, wenn bei mir viele Lebensmittel einfach nur nach nichts schmecken würden. Leider schmeckt bei mir z.B. einfaches Wasser faulig. Mit Saft (glaubt mir - ich habe alle probiert) wird daraus irgendwas absolut ungeniesbares. Und so geht es mit vielen Lebensmitteln. Im Moment habe ich gemerkt, dass ein Apfel zwar nicht nach Apfel schmeckt, aber auch nicht so übel, dass gar nix gehen würde. Irgendwann ist das rum.
Bin jetzt wach geworden, meine Temeratur liegt exakt bei 38,5 liegt. Wenn sie weiter hoch geht, muss ich zum Dok. Hoffe aber, sie bleibt so.
Liebe Grüße
Christina