Du bist nicht angemeldet.

Herzlich willkommen

im Diskussionsforum der Frauenselbsthilfe nach Krebs.

Unser Forum ist von Betroffenen für Betroffene oder deren Angehörige und dient dem Erfahrungsaustausch. Es ist werbefrei, neutral und unabhängig.

In unserem Forum kann jeder lesen. Wer sich gern an dem Austausch beteiligen möchte, muss sich zunächst hier registrieren.

Hilfe bei der Bedienung des Forums kannst du hier finden.

Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.


Startbild

  • »Grace404« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15

registriert seit: 10.05.16

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 7. März 2017, 17:38

Wollte nur berichten. Bin wieder da!

Hallo Ihr Lieben,

es ist lange her (fast 1 Jahr) als ich mich hier angemeldet und vorgestellt habe. Seitdem ist so einiges passiert bei mir. Nachdem letztes Jahr, nach DCIS und LCIS rezidiv, eine Mastektomie-li. durchgeführt wurde, hatte ich einen sehr langen Kampf mit/gegen meine KK führen müssen. Nun habe ich diesen Kampf "gewonnen" und habe die Mastektomie-re. ebenfalls durchführen lassen.

Es wurde gleichzeitig mit Eigengewebe (DIEP-FLAP) rekonstruiert. Die OPs sind gerade 3 Wochen her und es war echt nicht einfach, aber ..... Ich wollte es so haben und der Gedanke, dass ich den Krebs los bin, gibt mir Kraft für den nächsten Aufbau in 3 Monaten. Danach werden als Schritt-3 "nur" neue Warzenhof+Warzen-beidseitig geformt.

Ich bin mit dem Ergebnis (bis jetzt) sehr zufrieden und hoffe das links genauso sein wird. Ich hatte einen SUPER Operateur dem ich all dies verdanke. Er hat sich sehr viel Zeit genommen und alles ganz genau erklärt und ich kann echt mit meine Fragen nerven. ;) :D

LG
Eure Grace404 :)
Jeder hat soviel Recht, wie er Macht hat. (Spinoza)

Beiträge: 1 319

registriert seit: 31.03.14

Wohnort: An der schönen Ostsee

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 7. März 2017, 18:51

Hallo Grace,

schön das du mit dem Ergebnis des Aufbaus so zufrieden bist....das ist ja nicht immer der Fall.
Wie werden denn die Warzen gebildet? Ich hatte mich mal erkundigt und als der Arzt mir sagte aus den Schamlippen habe ich dankend abgelehnt. Vllt gibt es ja heute andere Möglichkeiten.
Würde mich interessieren.
Dir alles Gute Keinohrhase :hug:
Grüble nicht, was möglich ist und was nicht. Tu, was du mit deinen Kräften zustande bringst - darauf kommt alles an. ( Tolstoi )

  • »Grace404« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15

registriert seit: 10.05.16

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 7. März 2017, 20:45

Liebe keinohrhase,

für den Warzenhof bietet sich stärker pigmentierte Haut an, mein Doc wird von der Innenseite der Oberschenkel, so zu sagen die Verlängerung der Inguinal-falte. Das soll die schonendste Methode sein, hört sich plausibel an. Bis dahin muss ich mich gedulden, denn der zweite Aufbau wird wieder Kräfte zerrend sein. Dennoch meine Priorität war "Weg mit dem Krebs" und da ist natürlich Mastektomie das Sicherste. Auch wenn wir nie 100% Sicherheit haben werden, eine blöde Zelle reicht um uns zu ärgern. :(

Trotzdem haben wir keine andere Option als zu kämpfen, nicht wahr. ;)

LG
Grace404 :)
Jeder hat soviel Recht, wie er Macht hat. (Spinoza)

Ähnliche Themen